| 00.00 Uhr

Xanten
80 bunte Luftballons zum Kita-Jubiläum

Xanten: 80 bunte Luftballons zum Kita-Jubiläum
Ein schönes Bild: Zu Beginn der Spiele-Olympiade ließen die St.-Pantaleon-Kinder dutzende farbiger Ballons in den fast wolkenlos blauen Himmel aufsteigen. FOTO: Olaf Ostermann
Xanten. Die Lüttinger Pantaleon-Kindertagesstätte feierte ihren Geburtstag mit einem großen Fest. Von Hildegard van Hüüt

Im Haus gab es schon mal einen Tanzsaal und eine Kneipe, dann auch eine Lehrerwohnung, es diente als Unterkunft für Soldaten und - bereits seit 1937 als Kindergarten. Das ist nun 80 Jahre her, und das Team um die Leiterin der Kindertagesstätte St. Pantaleon, Kelly Kram, hatte zur Jubiläumsfeier eingeladen. 18 Kinder hatten sich in bunter Kleidung auf dem grünen Rasen so zusammengelegt, dass sie die Zahl 80 formten. 50 Kinder, ihre Eltern und Großeltern sowie viele Ehemalige feierten am Wochenende den Geburtstag.

Das Jubiläumsfest begann mit einem Wortgottesdienst mit Pastoralreferentin Christiane Flüchter im Pfarrzentrum. Der ganze Raum war mit bunten Luftballons geschmückt. Besonders stach derjenige heraus, auf dem die Zahl 80 bunt gedruckt war. Flüchter gelang es bestens, alle Kinder für die Andacht, die sie mit Erzieherin Claudia Schibgilla vorbereitet hatte, zu begeistern. Organist Andreas Keuchel intonierte Kindergottesdienst-Lieder, die die Erzieherinnen mit den Kindern geprobt hatten. Anschließend durften die Kinder ihre Ballons aufsteigen lassen. Ein wunderschöner Anblick.

Und dann galt es: Drehen an einem Glücksrad gehörte zum Beispiel zu einer "Jubiläums-Spiele-Oympiade". Auch die Erwachsenen hatten Freude daran, ihren Nachwuchs mit Spielen wie "Eierlaufen", "Sackhüpfen" und "Dosenwerfen" beschäftigt zu sehen. Und Erzieherin Melanie Fischer ließ es sich nicht nehmen, selbst mit zu wetteifern.

Ihr "Gegner" war der dreieinhalbjährige Henk Hegmann, dem es sehr gefiel, im "Eierlauf" gegen seine Erzieherin anzutreten. Mohamed Ahmad kam mit den Worten "Guckt mal, ich hab was Cooles am Glücksrad gewonnen" hinzu.

Von den vielen Ständen war besonders der beliebt, an dem die Kinder sich mit Glitzertatoos so richtig schickmachen lassen konnten. Auch leckere Waffeln und Zuckerwatte fanden reißenden Absatz. Für frische Getränke sorgte Erzieherin Sandra Haag, die mit dem Füllen der zahllosen Becher gut beschäftigt war.

Die Erwachsenen konnten es sich nicht nur bei Kaffee und Kuchen, den es bei Erzieherin Sandra Haag zu kaufen gab, gutgehenlassen, besonders interessant war für sie wie für die meisten von ihnen auch die Fotogalerie, die die Kindergartenzeit von 1937 bis 2017 illustrierte.

Beim Abschiednehmen dankte die Leiterin den vielen Helferinnen und Helfern, die größtenteils Mitglieder des Fördervereins des Kindergartens sind. Ein freundliches Dankeschön richtete Krams auch an die Gäste, zu denen auch Roswitha Fricke zählte, die zwölf Jahre lang in Lüttingen gewirkt hatte und jetzt Verbundleiterin in den kirchlichen Erziehungseinrichtungen in Geldern ist. Auch Annette Breuer, Leiterin der St.-Martin-Kindertagesstätte in Vynen, und Wilma Stingl, Leiterin des St.-Helena-Kindergartens in Xanten, waren der Einladung des St.-Pantaleon-Kindergartenteams gefolgt und feierten kräftig mit.

Zu den Gästen gehörte auch das Elternpaar Meike und Christian Pulheim. Und das ist mit den drei Fachfrauen derselben Meinung: "So große Feste bieten allen Gästen einen guten Einblick in das bunte Leben der Einrichtung. Wir freuen uns mit dem Team darüber, dass sich so viele Eltern engagieren und das Fest so gut gelungen ist."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: 80 bunte Luftballons zum Kita-Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.