| 15.10 Uhr

Sonsbeck
Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf A57

Schwerer Unfall auf der A57 bei Sonsbeck
Schwerer Unfall auf der A57 bei Sonsbeck FOTO: Guido Schulmann
Sonsbeck. Am Mittwochvormittag ist es auf der A57 bei Sonsbeck zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw kollidierte mit einem Lastwagen, der von der Fahrbahn abkam und im Straßengraben umkippte. Zwei Personen wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 11.30 Uhr auf der A57 bei Sonsbeck in Fahrtrichtung Nimwegen. Ein 45-jähriger Autofahrer war aus bislang unklarer Ursache auf einen vorausfahrenden Lastwagen aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Lkw derart beschleunigt, dass der Fahrer mutmaßlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn abkam. Im Straßengraben kippte der Lastwagen schließlich auf die Seite und kam zum Stillstand.

Das Auto schleuderte ebenfalls nach rechts, prallte gegen die Schutzplanke und blieb auf dem Seitenstreifen stehen. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt wurde der 45-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Ein Hund, der sich im Kofferraum des Pkw befand, wurde durch die Ersthelfer versorgt. Der 59-jährige Lkw Fahrer aus Rees erlitt keine Verletzungen.

Laut Polizei konnte der Laster erst um 14 Uhr geborgen werden. Der Verkehr wurde währenddessen an der Unfallstelle vorbei geleitet.  Der Schaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. 

Sehen Sie hier Bilder vom Unfall.

(p-m/isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.