| 07.03 Uhr

Sonsbeck/ Uedem
Nach langer Sperrung: Erneut schwerer Unfall auf A57

A57: Erneut schwerer Unfall auf Autobahn
A57: Erneut schwerer Unfall auf Autobahn FOTO: Schulmann
Sonsbeck/ Uedem. Nachdem bereits am Dienstagmorgen wegen eines tödlichen Unfalls die A57 bei Alpen stundenlang gesperrt war, ist es am Nachmittag erneut zu einem schweren Unfall an fast der gleichen Stelle gekommen. 

Wie die Polizei bestätigte, kam es am Dienstagnachmittag erneut zu einem schweren Unfall auf der A57. Nachdem am Morgen zwischen Alpen und Sonsbeck ein 32-Jähriger bei einem Unfall ums Leben kam, ist es am Nachmittag nur wenige Hundert Meter weiter zu einem weiteren Unfall gekommen. 

Unfall mit Kleinlastern: A57 bei Alpen gesperrt FOTO: Schulmann

Laut Polizeiangaben wurde der Fahrer eines Citroen von einem holländischen Audifahrer in den Autobahngraben geschoben. Dabei wurde der Fahrer des Citroen in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ersten Erkenntnissen nach, wurde er leicht verletzt und erlitt einen Schock.

Es kam erneut zu Verkehrsbehinderungen. 

(skr)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.