| 00.00 Uhr

Xanten
Aaldering pachtet die Cafeteria in Moyland

Xanten: Aaldering pachtet die Cafeteria in Moyland
Museum, Park und Nordturm bieten die Dreiheit, mit denen Moyland Museumsbesucher und Touristen lockt. FOTO: eve
Xanten. Nach langer Suche hat Verwaltungsdirektor Johannes Look zum 1. März einen Pächter für die Gastronomie gefunden. Die Pacht füllt eine Lücke im Haushalt der Stiftung. Künftig wieder Familienfeste in Moyland. Von Matthias Grass

Mehr als drei Jahre hat Moylands Verwaltungsdirektor Johannes Look einen neuen Partner gesucht, der die Gastronomie in Museum Schloss Moyland übernimmt. Das Café wurde umgebaut, bekam endlich einen Eingang, den jeder findet, der vordere Bereich des Cafés wurde innen erheblich aufgehübscht, kann aber weiter zu einem großen Saal mit dem alten Café verbunden werden. Hinzu kommt die herrliche Terrasse, die im Sommer immer einen Ausflug wert ist. Zusätzlich konnte Look mit den Exklusivrechten für die gastronomische Betreuung des Moyländer Weihnachtsmarktes wuchern.

Allein vom Tagesgeschäft rechnet sich eine Gastronomie im Schloss nicht, bestätigt der Verwaltungsdirektor aufgrund der Gespräche mit anderen Interessenten, die im Laufe der Jahre auch wegen der zwei Ausschreibungen für das Café bei ihm vorsprachen. Zwar hat Moyland mit 50.000 Besuchern in Museum und Skulpturenpark mehr als doppelt so viele wie beispielsweise das Museum Abteiberg in Mönchengladbach und fast dreimal so viele wie das Museum Schloss Morsbroich in Leverkusen. Doch erst mit den 50.000 zusätzlichen Besuchern des Weihnachtsmarktes und noch mal rund 8000 Besuchern des Kreis Klever Festivals "Courage" werde das Lokal interessant.

Jetzt hat das Café einen neuen Pächter: Die Aaldering-Gruppe übernimmt die Gastronomie in Museum Schloss Moyland. Damit habe man einen kompetenten Partner ins Boot geholt, der bereits seit Jahren in der Branche unterwegs sei, so Look. Die Aaldering-Gruppe mit Sitz in Rheinberg betreibt in Potsdam das Vier-Sterne-Hotel am Luisenplatz und in Leipzig das Atlanta Hotel, in Neukirchen-Vluyn das Hotel Dampfmühle und in Rees das Hotel Rheinberg, der Kamper Hof gehört ebenso zur Gruppe wie das Rheintor in Rheinberg. Die Gruppe betreibt zudem das Tourismusportal "niederrhein.de" und unterhält die Pflegezentren "Am Silbersee" in Rheinberg und "Am Wiesenhof" in Moers.

Die Aaldering Unternehmensgruppe wird zum 1. März den Betrieb in der alten Vorburg des Schlosses zunächst einmal "gleitend" übernehmen, sagt Michiel Aaldering von der Geschäftsleitung. "Im Sommer soll dann eine offizielle Eröffnung gefeiert werden", fügt Aaldering an.

Gelungener Umbau: die Moyland-Direktoren Johannes Look und Bettina Paust (v. rechts). FOTO: Evers, Gottfried (eve)

Die neuen Pächter, die in Moyland einen langfristigen Vertrag unterschrieben haben, garantieren den laufenden Cafeteria-Betrieb während der Moyländer Öffnungszeiten und sie werden auch den lukrativen Weihnachtsmarkt bewirten. Außerdem sollen Events und Familienfeste möglich werden. "Wir arbeiten auch an anderen Konzepten, die wir bis zum Sommer vorstellen werden", sagt Michiel Aaldering. Damit habe man in Moyland gerechnet, sagt Look. "Ich gehe davon aus, dass wir beispielsweise deutlich mehr Hochzeiten in Moyland feiern können", sagt der Verwaltungsdirektor.

Look hat mit der Vergabe des Cafés einen dicken Brocken für die Finanzen der Stiftung erledigt. Denn die Pacht gehört zu den Einnahmen der Stiftung Museum Schloss Haushalt, die der Finanzmann des Schlosses jetzt wieder in den jährlichen Haushalt einrechnen kann. "Das ist eine gute Summe, die wir bekommen", sagt Look. Und die er jetzt über einen festen Zeitraum sicher hat.

20 Jahre hatte zuvor Nederkorn das Geschäft in Moyland betrieben. Doch dann zog sich das Kevelaerer Unternehmen aus Moyland und Kalkar zurück, erinnert sich Look. Das habe an internen Gründen, aber auch an den rückläufigen Moyländer Besucherzahlen gelegen. "Wir sind aber dankbar, dass Nederkorn uns über die lange Durststrecke während der Suche nach einem neuen Pächter geholfen hat - sowohl im Cafeteria-Betrieb, den wir zeitweise in Eigenregie geführt haben, als auch auf dem Weihnachtsmarkt", sagt Look.

Zusammengekommen waren Look und Aaldering auf einer Veranstaltung von Moyland für Hoteliers und Touristiker, auf der auch ein Vertreter der Gruppe war. Am Ende steht nun der Vertrag mit Moyland.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Aaldering pachtet die Cafeteria in Moyland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.