| 00.00 Uhr

Markus Windhuis
Abflämmen von Unkraut bei dieser Hitze keine gute Idee

Xanten. Xanten Der letzte Regenguss liegt gefühlte Monate zurück, die Natur ist knochentrocken. Darum beobachtet der Deutsche Wetterdienst seine Karten noch aufmerksamer als sonst: den Waldbrand-Gefahrenindex und den Grasland-Feuerindex. Laut seinen Angaben war der Frühling 2017 erheblich zu warm, die Niederschlagsmenge war ein Drittel geringer als üblich. Das Wetter begünstigt die Gefahr, dass Wald und Wiesen Feuer fangen. Darüber sprachen wir mit Markus Windhuis, Leiter der Feuerwehr Xanten.

Herr Windhuis, musste die Feuerwehr schon wegen Bränden in Wäldern und Wiesen ausrücken?

Windhuis Zum Glück nicht. In diesem Jahr hatten wir noch keine witterungsbedingten Brände.

Wie können solche Brände vermieden werden?

Windhuis Auf keinen Fall Zigaretten achtlos wegwerfen. In Wäldern gilt ein Rauchverbot, an das man sich halten sollte. Das gilt übrigens auch für Autofahrer, die ihre Kippe beim Fahren achtlos aus dem Fenster werfen. Glas in allen möglichen Formen darf ebenfalls nicht weggeworfen oder liegengelassen werden. Es wirkt bei Sonneneinstrahlung wie ein Brennglas und kann schnell einen Brand entzünden. Eigentlich selbstverständlich sollte auch sein, dass offenes Feuer - zum Beispiel als Lagerfeuer beim Zelten oder für das Verbrennen von Gartenabfällen - vermieden wird.

Wie ist es mit dem Einsatz von Gasbrennern im heimischen Garten?

windhuis Am vergangenen Samstag kam es zu einem Brand, verursacht durch das Abflämmen von Unkraut mittels Gasbrenner. Gerade bei der derzeitig trockenen Wetterlage sollte man auf diese Art der Unkrautvernichtung verzichten, da sich das Feuer rasend schnell ausbreiten kann. Eine Hecke in der Nähe brennt innerhalb kürzester Zeit lichterloh. Wie gefährlich das sein kann, zeigt ein Fall vom August 2016. Damals wurden dadurch in Marienbaum zwei Carports, ein Wohnmobil und ein Auto vernichtet. Wenn man schon mit diesen Geräten hantiert, sollte auf jeden Fall ein Eimer Wasser oder ein Wasserschlauch griffbereit sein, um im Notfall schnell löschen zu können.

Der heiße Katalysator eines Autos kann auch einen Brand verursachen. Was ist hier zu beachten?

Windhuis Beim Parken auf Stoppelfeldern kann es immer wieder passieren, dass durch einen heißen Katalysator ein Feuer entsteht, welches sich dann ausbreitet. Also lieber einen anderen Parkplatz suchen.

Kann man eigentlich noch gefahrlos zu Hause grillen?

Windhuis Grillen ist natürlich gefahrlos möglich, so lange es windstill ist und man nicht unnötig durch Rumstochern in der Kohle Funkenflug verursacht. Zur Sicherheit sollte man auch hier einen Feuerlöscher oder den Gartenschlauch in Bereitschaft halten. Der Grill sollte nicht unbeaufsichtigt gelassen werden. Und die Asche darf nicht achtlos entsorgt werden.

PETER KUMMER FÜHRTE DAS GESPRÄCH

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Markus Windhuis: Abflämmen von Unkraut bei dieser Hitze keine gute Idee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.