| 00.00 Uhr

Xanten
Abschlusskonzert des Musikfestivals

Xanten. Konzert der jungen Pianistin Pauline Gropp beschließt die sechsteilige Reihe in Xanten.

Das sechste und damit letzte Konzert der 6. Internationalen Euregio Rhein-Waal Studentenmusikfestvals gestaltet am heutigen Donnerstagabend ab 19 Uhr Pauline Gropp, Die heute 20-Jährige erhielt im Alter von fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule in Leichlingen. Im Alter von 13 Jahren wechselte sie zu Prof. Scherrer an die Hochschule für Musik und Tanz Köln, an der sie seit April 2011 Jungstudentin war. In regelmäßigen Abständen nahm sie an Meisterkursen sowie am Kammermusikkurs für Preisträger des Landeswettbewerbs "Jugend musiziert" und anderen renommierten Wettbewerben teil. Pauline Gropp erlangte beispielsweise bei "Jugend musiziert" zusammen mit ihrer Schwester Jana Marie Gropp in der Kategorie "Duo-Kunstlied" einen ersten Preis auf Bundesebene. Für ihre Instrumentalbegleitung eines Vokalensembles erhielt sie ebenfalls auf Bundesebene einen ersten Preis und den Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben für herausragende Leistungen. Außerdem erhielt sie beim nationalen Bachwettbewerb in Köthen einen Förderpreis und den Preis für die beste Interpretation von zwei Charakterstücken von Bartholdy. Nach ihrem Abitur studiert sie seit Oktober 2013 Klavier an der Musikhochschule in Münster.

Im Xantener Ratssaal spielt sie Bachs Französische Suite, Liszts Étude Transcendental ("Mazeppa"), Chopin s Nocturne ("Lento sostenuto") und Franck s Prélude, Chorale et Fugue.

Donnerstag, 28. Juli, 19 Uhr, Rathaus Xanten, Eintritt frei.

(hk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Abschlusskonzert des Musikfestivals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.