| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Adventsmarkt der Pfadfinder

Sonsbeck. Nach der Premiere im Jubiläumsjahr soll es wieder im Fuxbau-Garten wieder Verkaufsstände geben. Der Erlös ist für ein Syrien-Projekt bestimmt. Von Rita Hansen

Nach der positiven Resonanz im Fuxbau-Jubiläumsjahr richten die Sonsbecker Pfadfinder Samstag, 28. November, den zweiten Adventsmarkt aus. "Vorgeglüht" wird bereits am Freitag, 27. November, ab 19 Uhr beim "Winterschoppen". Bis 23 Uhr wird der Fuxbau-Garten zum Treffpunkt für ein gemütliches Beisammensein mit Glühwein am Lagerfeuer.

Um 11 Uhr startet am Samstag der Adventsmarkt. Rund um die Feuerstelle im Garten werden sich die Stände mit Gestricktem, Genähtem, Gebackenem und den Last-Minute-Adventskränzen aneinanderreihen. Beim Weihnachtströdel können die Besucher zudem allerlei Schönes, Kurioses, Dekoratives oder auch Nützliches erstehen.

Die BB-Band wird am späten Nachmittag und gegen Abend spielen. Mit Akustik-Gitarre und Gesang werden "Lena & Christoph" den Abend musikalisch mitgestalten. Wobei die Lieder nur bedingt weihnachtlich sind. Für die jüngeren Gäste besteht die Möglichkeit, Apfelmus herzustellen und Etiketten für die Gläser zu gestalten.

Im Fuxbau wird die Cafeteria untergebracht, die anderen Köstlichkeiten gibt es draußen an den Ständen. Ein Überraschungsgericht bereiten die Sprachpaten mit ihren Schützlingen vor. Es wird Crêpes, Reibe- und Flammkuchen, Schmörkes sowie Champignons geben. Glühwein, Apfelpunsch und Kakao wärmen von innen, auch wenn es richtig kalt werden sollte. "Im vergangenen Jahr haben wir den Markt veranstaltet, um das Fuxbau-Jubiläum zu feiern. Weil er so gut ankam, probieren wir es dieses Jahr noch einmal", so Christoph Fromont, Arbeitskreis Adventsmarkt-Sprecher.

Es gehe nicht um Kommerz. Es seien alles kleine Sonsbecker Vereine und Gruppen, die am Markt beteiligt seien. Das habe man im vergangenen Jahr auch an der tollen Stimmung gemerkt. Gemütlich soll es sein und auf den Advent einstimmen. Der Erlös der Veranstaltung wird über das Misereor-Hilfswerk nach Syrien in ein Projekt speziell für Kinder und Jugendliche gehen. "Anderen zu helfen, ist eine Aktion, für die wir als Pfadfinder stehen", berichtet Fromont.

"Die Idee war es, in der Region zu helfen, aus der viele der Flüchtlinge kommen, um die Lage zu verbessern. Damit müssten die Menschen gar nicht erst fliehen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Adventsmarkt der Pfadfinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.