| 00.00 Uhr

Xanten
Aldi eröffnet in Birten seine "Filiale der Zukunft"

Xanten. Als ob es bisher am Niederrhein keine Möglichkeit gab, bei Aldi einzukaufen: Großandrang herrschte gestern am Eröffnungstag der neuen Filiale von Aldi-Süd in Birten an der Kreuzung der B 57/L 460. Auf dem großzügigen Parkplatz musste man schon gezielt nach freien Plätzen suchen, an den vier Kassen rollten die Bänder fast pausenlos.

Die Kunden erleben in Birten das neue Aldi, oder wie ein Unternehmenssprecher formulierte, die "Filiale der Zukunft". Angefangen vom Gebäude hat sich der Aldi-Stil verändert, die neue Grundfarbe Umbra-Grau, andere Regale und Beleuchtungsstrukturen führen zu einem neuen Einkaufserlebnis. "Aber keine Sorge, das Sortiment ist exakt das Gleiche wie in allen Aldi-Filialen", sagte Martin Stopa gestern.

Zunächst 14 Mitarbeiter sorgen am neuen Standort dafür, dass die Regale stets gefüllt sind, die Kunden nicht lange an den Kassen warten müssen und alles finden, was sie suchen. Gestern gab es zudem zur Eröffnung auch noch neben besonderen Aktionsangeboten einen Kaffeeausschank.

Viel Lob gab es vonseiten der Aldi-verantwortlichen für die Stadt Xanten. So schnell wie selten sei es gelungen, von den ersten Kaufgesprächen und Ideen für den Markt in 2013 zur Planung, zum Bau und schließlich zur Einweihung zu kommen.

Auf dem Gelände der ehemaligen Gaststätte "Hof von Holland" ist übrigens noch Platz für mögliche Erweiterungen. Dazu wolle man sich aber erst konkrete Gedanken machen, wenn deutlich werde, wie die Geschäftsentwicklung dort dauerhaft sei. Wer derzeit gezielt dorthin fährt, um die "Filiale der Zukunft" zu erleben, kann bald auch wieder kürzere Wege nehmen.

Mittelfristig alle Aldi-Filialen auf den neuen Stil und Look umgebaut werden. Wie Aldi an der Sonsbecker Straße ist auch die neue Filiale an der Weseler Straße 1 montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

(möw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Aldi eröffnet in Birten seine "Filiale der Zukunft"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.