| 00.00 Uhr

Xanten
Als Heu noch ohne Maschinen trocken wurde

Xanten: Als Heu noch ohne Maschinen trocken wurde
In der Heuernte war wie bei den Weibels die ganze Familie auf den Beinen. Der Heuwender hinter dem Pferd war der ganze Stolz des Bauern. Nach der Maht wurde das Heu auf Böcke geparkt , um es auszutrocken zur Lagerung auf dem Söller. FOTO: Privat
Xanten. Karl Bröcheler hält im Rathaus VHS-Vortrag über das "Landleben anno dazumal" - mit alten Bildern.

Karl Bröcheler, Heimatfreund aus der Bönninghardt, hält Mitte nächster Woche seinen VHS-Vortrag "Landleben anno dazumal". Die RP macht in loser Folge in Wort und Bild Appetit auf den munter informativen Abend im Ratssaal. "Das linke Bild zeigt Familie Weibels in der Heuernte in den 50er Jahren. Die am hinteren Ende des Heuwenders angebrachten Gabeln, angetrieben durch eines der großen Räder, wirbelten und lockerten das gemähte Gras, beziehungsweise Heu auf, so dass Wind und Sonne ihm in nur wenigen Tagen die Feuchtigkeit entziehen konnten.

Das gut trockene Heu wird im rechten Bild auf so genannte ,Böcke' gesetzt, damit es nachtrocken kann, bevor es dann auf den Heusöller kommt." Das Foto wurde von Maria Kaenders zur Verfügung gestellt. Diese und viele weitere Fotos werden in einem VHS-Lichtbildvortrag am Mittwoch, 30. September, um 19.30 Uhr im Rathaus Alpen vorgestellt. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Als Heu noch ohne Maschinen trocken wurde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.