| 00.00 Uhr

Xanten
Alte APX-Verwaltung wird abgerissen - Wiese kommt

Xanten: Alte APX-Verwaltung wird abgerissen - Wiese kommt
Nichts stört mehr: Der Blick von der Werft auf das Römermuseum ist jetzt frei. Die alte Hauptverwaltung wurde dem Boden gleichgemacht. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Der Blick von der Werft im Archäologischen Park Xanten (APX) auf das Römermuseum ist jetzt frei. Grund dafür ist ein Bagger, der bereits seit Anfang September dafür sorgt, dass die alte, nicht gerade ansehnliche Hauptverwaltung des APX dem Boden gleichgemacht wird.

"Oberirdisch ist so gut wie alles weg. In der kommenden Woche wird damit begonnen, die massive Bodenplatte wegzubrechen", sagt auch Pressesprecher Ingo Martell auf Anfrage unserer Redaktion. Diese Arbeiten, die die Firma Moß aus Lingen für den Landschaftsverband Rheinland (LVR) ausführt, werden auch von einem archäologischen Mitarbeiter begleitet.

"Für den Fall, dass der Bagger einen interessanten Fund zu Tage schaufelt", so Martell. Ganz abgeschlossen sollen die Abbrucharbeiten Ende November sein. Das Ganze kostet den LVR rund 400.000 Euro.

Die alte APX-Hauptverwaltung - Marke Lagerhalle - war den Archäologen vor Ort schon immer ein Dorn im Auge. "Schon als wir Mitte der 80er Jahre dort eingezogen sind, war sie marode und eigentlich nur als Provisorium gedacht", so Martell. Doch wie es mit Provisorien oft ist: Sie halten lange. Erst im September 2016, gut 30 Jahre später, zog die Dienststelle zur Bahnhofsstraße 46-50 um. Die Magazine folgten ein halbes Jahr später.

Auf dem frei gewordenen Grundstück soll im Übrigen nicht gebaut werden. "Es entsteht dort eine Wiese", sagt Martell. Nach Angaben von APX-Leiter Thomas Müller soll damit der Zugang zur Werft verschönert werden.

(jul)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Alte APX-Verwaltung wird abgerissen - Wiese kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.