| 00.00 Uhr

Xanten
Architektur von innen nach außen denken

Xanten. Architektin und Innenarchitektin Gabi Lenzen und Architektin Beate Kempkens richteten ihre Büros im Gewerbegebiet Xanten ein, um dort auch gemeinsam Kunden zu beraten und die Projekte kreativ und effizient zu planen.

Beate Kempkens und Gabi Lenzen eröffnen in Xanten ihre Büros. Die gemeinsame Idee: Architektur von innen nach außen denken aus Wohnraum Lebensraum machen, mit dem besonderen Umgang von Licht, Haptik und Qualitäten zu punkten.

Alles begann auf einer Baustelle in Xanten Architektin und Innenarchitektin Gabi Lenzen und Architektin Beate Kempkens treffen sich das erste Mal. Im fachlichen Diskurs merken die beiden "Frauen am Bau" schnell, welches Potenzial in ihren Arbeitsweisen liegt. "Uns beiden war sofort klar, dass wir zwei unter einem Dach noch bessere Ergebnisse für unsere Kunden erzielen und Synergien nutzen können", erinnert sich Kempkens. "Architektur kann nicht ohne Innenarchitektur überzeugen und umgekehrt". Schnell reifte auch bei Beate Kempkens die Idee, den Kunden mit kurzen Abstimmungswegen Lösungen aus einem Guss anzubieten.

Zielstrebig richteten die beiden ihre Büros im Gewerbegebiet Xanten ein, um dort auch gemeinsam Kunden zu beraten und die Projekte kreativ und effizient zu planen und zu realisieren. "Viele Schnittstellen von Innen- und Außenarchitektur lassen sich einfach in gemeinsamen Kundengesprächen klären" freut sich Gabi Lenzen, die den Menschen mit ihrer Manufaktur Einfach helfen möchte grundlegende Wohn(Raum)Bedürfnisse zu verwirklichen. Dies betrifft neben der Raumaufteilung auch die Auswahl der Materialien, die Belichtung und den Schutz der Privatsphäre "Bodentiefe Fenster sind schick aber nicht für alle Situationen ein Gewinn, da muss beispielsweise abgewogen werden nach Lage und Raumprogramm des Objekts", sagt Gabi Lenzen.

Beate Kempkens möchte mit ihrer Architektur Räume kreieren, die im gelungenen Wechselspiel zwischen Innen- und Außenarchitektur begeistern. "In Kooperation mit Gabi Lenzen kann ich nun auch von innen nach außen planen", freut sich Beate Kempkens. "Das tut dem Raum gut und den Menschen, die darin leben."

Dass die Umsetzung auf der Baustelle ihre Tücken hat, ist den beiden wohl bekannt. "Wir haben beide einen handwerklichen Background und können mit unseren Erfahrungen die üblichen Fallstricke auf der Baustelle recht gut entschärfen und auch mit akuten Konflikten konstruktiv und professionell umgehen. Das ist eine echte Stärke, die unsere Kunden an uns zu schätzen gelernt haben", sagt Gabi Lenzen. "Wir wissen, wie eine Baustelle funktioniert und wie sich damit kostenbewusst umgehen lässt," ergänzt Beate Kempkens.

Im Rahmen ihrer Arbeit werden die beiden wohl immer wieder Gelegenheit haben, diesem Anspruch auch gemeinsam unter Beweis zu stellen.

Eröffnung wird am Maulbeerkamp 26, in Xanten am Sonntag, 19. April, ab 14 bis 17 Uhr gefeiert. Kontakt: Manufaktur Einfach, Gabi Lenzen, 02801 9871021, www.manufaktur-einfach.de, Beate Kempkens, Tel. 02801 9871200, www.architektin-kempkens.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Architektur von innen nach außen denken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.