| 00.00 Uhr

Xanten
Auf dem Rad die Region erkunden

Xanten: Auf dem Rad die Region erkunden
Ramona Marquardt (li.) stempelte vergengenes Jahr in Xanten die Radkarten ab und beantwortete alle Fragen. Bürgermeister Mennicken (re.) schickte mangels Fahne die Radler in Rheinberg per Handzeichen auf die Strecke. FOTO: Ostermann, Olaf (oo)
Xanten. In 75 Städten und Gemeinden fällt am Sonntag der Startschuss zum 24. Niederrheinischen Radwandertag.

Mit seinen 64 attraktiven markierten Rundstrecken und einer Gesamtlänge von ca. 3000 km bietet der Radwandertag eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Land an Rhein und Maas per Fahrrad zu erkunden. Am jeweiligen Startort erhalten die Radler ihre Startkarte mit dem Ortsstempel. Fährt man anschließend zwei weitere Stationen an und lässt sich dort die Startkarte abstempeln, kann man an einem der Zielorte um 17 Uhr an der Tombola teilnehmen, bei der es attraktive Preise (beispielsweise ein Fahrrad) zu gewinnen gibt. Bedingung: Jeder Fietser muss an mindestens drei verschiedenen Stationen einen Stempel erhalten und seine Stempelkarte vor 17 Uhr in die Lostrommel geworfen haben.

In Rheinberg wird der erste stellvertretende Bürgermeister, Peter Maaß, ab 10 Uhr die kostenfreie Veranstaltung auf dem Marktplatz eröffnen. Radfahrer, die hier starten, haben die Wahl zwischen drei Routen unterschiedlicher Länge. Die Route 11 verläuft von Rheinberg über Alpen und Kamp-Lintfort wieder zurück nach Rheinberg und ist insgesamt 50 km lang. Die Route 12 (Rheinberg - Wesel - Voerde - Dinslaken - Rheinberg ) führt mit 65 km größtenteils am Rhein entlang. Von Rheinberg über Kamp-Lintfort nach Moers und zurück nach Rheinberg ist die Streckenführung der Route 15 mit einer Gesamtlänge von 39 km. Auf dem Marktplatz präsentieren sich Fahrradhändler, mit frisch Gegrilltem kann man sich stärken.

In Alpen ist Start- und Zielort der Rathausplatz (10 Uhr/17 Uhr). Die Realschule betreibt einen Grillstand, es gibt Kaffee und Kuchen. Die Handarbeitsgruppe der Realschule wird ein altes Fahrrad "bestricken". Übrigens: Wer kein Fahrrad hat, kann sich eins am Bahnhof leihen (Kontakt über Wolfgang Stoppa, 0160 8409110).

In Sonsbeck werden die Teilnehmer am Sonntag um 10 Uhr an der Gommanschen Mühle auf die Reise geschickt. Hier können alle Radler auch ihre Stationsstempel abholen, die Weiterfahrt planen, sich Karten mit den beiden durch Sonsbeck führenden Touren abholen, bei Kaffee, Kuchen und deftigem Essen stärken und um 17 Uhr an der Verlosung teilnehmen.

Mit der Eröffnung des Radwandertags durch Bürgermeister Thomas Görtz um 10 Uhr wird der Marktplatz in Xanten am Sonntag wieder zum begehrten Start-, Etappen- und Zielpunkt mit kurzweiligem Rahmenprogramm. Drei Routen zwischen 45 und 64 Kilometern kreuzen die Domstadt. Neu im Programm ist eine zusätzliche kürzere Strecke, die mit 18 Kilometern speziell für Familien mit Kindern und für körperlich eingeschränkte Menschen konzipiert ist. Auf dem Markt gibt es ein Rahmenprogramm mit Spielmobil, Saxofon-Musik (Christian Mallach unterhält von 14 bis 17 Uhr mit Soulfunk Lounge Musik), Infoständen von Radhändlern. Auch hier findet um 17 Uhr eine Verlosung statt.

(jas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Auf dem Rad die Region erkunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.