| 00.00 Uhr

Xanten
Ausgefallenes Konzert verärgert Kartenbesitzer

Xanten. 34 Euro pro Karte bezahlt, die Freunde aus Königswinter eingeladen, Vorfreude auf ein schönes Jazzkonzert am Ostwall - und dann das: Das Kassenhäuschen ist dicht, alles ist ruhig, obwohl der Einlass eigentlich schon seit einer Stunde geöffnet sein sollte. Auf der Parkbank vor dem Eingang sitzen drei Paare und warten. Doch die Veranstaltung im Rahmen der Sommermusik fällt aus.

Georg Bartz ist sauer und ratlos. Mit Gattin und zwei Freunden aus Königswinter wollte er den Konzertabend genießen. Nun müssen sie, wie auch ein Paar aus Moers, unverrichteter Dinge, wieder gehen. Kein Schild hat darauf hingewiesen, dass der Musikabend abgesagt ist. Im Smartphone findet Georg Bartz auf der Homepage der Sommermusik Xanten ebenfalls keine Informationen dazu. Vor Wochen war schon klar, dass der Jazzabend mangels Nachfrage ausfallen muss. "Wir hatten nur 54 Karten verkauft", sagt Günter vom Dorp von Voilà Promotion, der das Programm zusammengestellt hat. Darum habe man frühzeitig eine Absage beschlossen und das Geld zurückerstattet.

Er kann sich keinen Reim darauf machen, warum nun die sechs Jazzfreunde in Erwartung eines Konzertes gekommen sind. "Wir haben alle Kunden, die bei uns ihre Tickets bestellt haben, angeschrieben und sie informiert." 30 weitere Karten wurden über die TIX verkauft. Sie gingen ohne Angabe einer Adresse über den Ladentisch. Zwar hatten sich nach einem Bericht in dieser Zeitung viele dort gemeldet und ihre Tickets zurückgegeben. "Offenbar hatten dies aber nicht alle gelesen", vermutet Günter vom Dorp. Man hätte auf alle Fälle einen Hinweis aufhängen müssen, bedauert er.

Die anderen Veranstaltungen innerhalb der Sommermusikreihe finden statt, betont der Promoter.

(pek)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Ausgefallenes Konzert verärgert Kartenbesitzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.