| 00.00 Uhr

Xanten
Barcelona-Radtour: Nach elf Tagen Avignon erreicht

Xanten. Die Barcelona-Radler des Stiftsgymnasiums haben es geschafft! Nach insgesamt elf Tagesetappen mit 845 Kilometern und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 20 km/h erreichten sie das diesjähriges Ziel auf dem Weg nach Barcelona in Avignon. Miriam Wittenhorst: "Der Weg von Freiburg nach Avignon war ein großes Abenteuer und das lag nicht nur daran, dass der letzte Tag die längste Strecke mit 97 Kilometern war, sondern vor allem an der landschaftlich reizvollen Strecke durch Frankreich.

Entlang der Flüsse le Doubs, la Saône und dem Rhein-Rhone Kanal wechselte die Umgebung täglich: riesige Sonnenblumenfelder, Weinberge, Steinfelsen, dichte Wälder. Doch auch die Kultur kam nicht zu kurz: Durch Zwischenstopps in Taizé und in Cluny oder Stadtbesichtigungen wie in Lyon und Avignon lernten wir Frankreich in seiner Vielfalt kennen. Täglich wurde dabei einer Person das gelbe Trikot für besondere Leistungen, wie Hilfsbereitschaft, schnelle Sprints oder die Versorgung mit Musik auf dem Rad, verliehen.

Am vorletzten Tag fuhren wir die kürzeste Strecke und waren schon nach 45 Kilometern in Montélimar. Dort genossen wir ein Picknick mit französischen Spezialitäten und ließen den Tag mit Spielen wie Mölkky und Kubb sowie einer Erfrischung im Springbrunnen und einem Besuch einer Nougat-Manufaktur ausklingen. Am Zielort angekommen, machten wir uns auf den Weg zur berühmten Brücke in Avignon, wo wir unserer Tradition nach wieder einen Tanz einstudierten.

Im Anschluss ehrten wir unsere Küchenfrauen aufgrund ihrer hervorragenden Versorgung mit einem lauten Trullala. Voller Vorfreude und mit gehörigem Respekt vor den Pyrenäen fiebern wir der Schlussetappe nach Barcelona im nächsten Jahr entgegen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Barcelona-Radtour: Nach elf Tagen Avignon erreicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.