| 00.00 Uhr

Xanten
Bei der Siegerehrung war Musik drin

Xanten: Bei der Siegerehrung war Musik drin
Im Rathaus ehrte Bürgermeister Thomas Görtz gestern die erfolgreichen Stadtradler. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Im Rathaus zeichnete Bürgermeister Thomas Görtz gestern die erfolgreichen Stadtradler aus. Der Xantener Chor älterer Frauen, der sich an dem Wettbewerb beteiligt hatte, verlegte seine Probe kurzerhand in den Ratssaal. Von Heinz Kühnen

Björn Gerritz ist's zu zufrieden. Der neue Mann in der Stadtplaner-Gruppe im Rathaus, der im November 2016 in der Verwaltung angefangen hatte und auch für den Klimaschutz zuständig zeichnet, hat nach intensiver Adressenrecherche und einer Menge Werbung 257 Xantener aufs Rad gekriegt. Beim Stadtradeln-Testlauf im vergangenen Jahr hatten 145 Teilnehmer 19.780 Kilometer auf die Beine gestellt. Diesmal hätte es beinahe für den Äquator-Umfang gereicht. 35.745 Kilometer erradelten die 257 Strampler - bis 40.075,017 fehlt tatsächlich nicht viel. In der Kreiswertung bedeutet das einen Mittelplatz. "Und wenn das Wetter etwas besser gewesen wäre", so Gerritzen, "hätten wir das auch gepackt." Immerhin: Auch so wurden auf diese Weise insgesamt 5077 Kilogramm Kohlendioxid vermieden.

Und einen großen Anteil daran, so Bürgermeister Thomas Görtz bei der Siegerehrung gestern im Ratssaal, hatte im Grundschulbereich die Lerngruppe vier der Hagelkreuz-Grundschule, das sind die ehemaligen Birtener Kinder, die gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Maria Davis auch etliche Eltern und den Davids-Chor älterer Damen aufs Rad bekam. 54 Teilnehmer insgesamt (darunter auch eine 82-jährige Sängerin), deren gemeinsamer Einsatz 10.375,6 Kilometer erbrachte. Dafür gab's neben der Urkunde 100 Euro für die Klassenkasse.

Gold heimste bei den weiterführenden Schulen die Klasse 5a der Marienschule ein (29 Teilnehmerinnen, 1610 Kilometer). Silber gab's für die 7 f der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck (mit 633 Kilometern wurden 89,9 Kilogramm CO2 eingespart). Radaktivster Verein war der Heimat- und Bürgerverein Marienbaum, dessen Vertreter Hans Kurzawe sich besonders freute, dass unter den 25 Teilnehmern (6542,2 Kilometer) auch viele Mitglieder gab, die sonst nicht zu Aktivsten im Verein gehören. Für den Erfolg gab es übrigens kein Geld, sondern 50 Freikarten fürs Strandbad. Den Vogel schoss in dieser Kategorie Radsport Xanten ab. Die 25 aktiven Radler, so Jürgen Becker, haben "einfach die Kilometer weitergegeben, die sie in dieser Zeit ohnehin zurücklegen: 7039,2 Kilometer (CO2-Ersparnis 999,6 Kilogramm). Allein Christian Herbers, der bisweilen selbst zur Arbeit in Düsseldorf mit dem Rad fährt, brachte davon 1300 Kilometer ein. Auch für die Gruppe gab es einen der von der Sparkasse, von Innogy und dem FZX gesponsorten Preise.

Und wenn schon eine Musiklehrerin und Chorleiterin mit dabei ist, wird auch gesungen: "Alle simmer da," sangen die Frauen und zu "Hallo, ich schenke Dir einen Song von mir" stießen dann auch die Birtener Schüler dazu. Dass die Text und Melodie beherrschen, hatten sie schon auf der Abschiedsfeier von Rektor Johannes Munkes bewiesen. Heute geht's für Hagelkreuzschüler sportlich weiter: Beim Römerlauf im APX.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Bei der Siegerehrung war Musik drin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.