| 00.00 Uhr

Xanten
Berufskolleg: Unterricht mithilfe von Tablets

Xanten. Das Wirtschaftsgymnasium des Mercator-Berufskollegs bietet eine seltene Leistungskurs-Kombination an.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 am Mercator-Berufskolleg sitzen in kleinen Gruppen zusammen und bearbeiten eine Aufgabe im Informatikunterricht. Sie diskutieren verschiedene Ideen und unterstützen sich gegenseitig. Das Besondere: Diese Schüler haben sich für die nur an wenigen Schulen angebotene Kombination der beiden Leistungskurse Mathematik und Informatik entschieden. In wenigen Monaten werden sie ihr Abitur machen. Wenn sie auf die vergangenen drei Jahre am Mercator Berufskolleg zurückschauen, loben alle Schüler die positive Lernatmosphäre und die gute Klassengemeinschaft. Am Wirtschaftsgymnasium sind die Schüler nämlich auch in der gymnasialen Oberstufe in meist kleinen Klassen organisiert. Das hilft vielen Schülern, die Motivation zu behalten und ihr Ziel, das Abitur, zu erreichen. Durch gemeinsame Ausflüge, Methodentage und Klassenfahrten werde viel für die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls getan, meint ein Schüler im Gespräch. Andere heben die gute technische Ausstattung der Schule hervor, die besonders für einen modernen Informatikunterricht wichtig sei.

In vielen Unterrichtsfächern arbeiten die Schüler mit modernen Tablets, um im Internet zu recherchieren, Lernprogramme zu nutzen oder Mitschriften anzufertigen. Besonders genutzt werden die Tablets natürlich im Informatik- und im Mathematikunterricht. Für den Mathematik-Leistungskurs ist darauf ein so genanntes Computer Algebra System, von allen meist nur kurz CAS genannt, installiert. Dies ist eine leistungsfähige Mathematik-Software, die viele oft mühsame Rechenwege ausführen kann. So bleibt mehr Zeit für die eigentliche Mathematik abseits von Rechentechniken, wie ein Schüler meint: "Der Matheunterricht mit CAS macht mehr Spaß". Da es sich um ein Wirtschaftsgymnasium handelt, erwerben die Schüler in den Grundkursen BWR (Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen) und VWL (Volkswirtschaftslehre) auch wirtschaftliche Kenntnisse, die man im zukünftigen Arbeitsleben gut gebrauchen kann. Daneben haben die Schüler dieses Bildungsgangs natürlich die üblichen Fächer, die man braucht, um ein Abitur ablegen zu können. Was allen Absolventen des Bildungsgangs wichtig ist, sind die hervorragenden Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Manche Schüler wollen studieren, andere eine Ausbildung machen, einige bewerben sich um ein duales Studium (Studium mit paralleler Ausbildung, die auch bezahlt wird) und haben gute Aussichten, einen der begehrten Plätze zu ergattern, denn Schüler mit Informatik-Leistungskurs gibt es nur wenige.

Ein Schnuppertag zu den Bildungsgängen am Mercator Berufskolleg Moers findet am Freitag, 22. Januar statt (Anmeldung erwünscht unter www.mercator-berufskolleg.de). Außerdem ist am Samstag, 30. Januar, Tag der offenen Tür.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Berufskolleg: Unterricht mithilfe von Tablets


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.