| 17.54 Uhr

Xanten
Birgitten-Schützen feiern 225-Jähriges

Xanten: Birgitten-Schützen feiern 225-Jähriges
Früher fand das Königsschießen auf dem Waldschießstand statt. Seit 2014 schießt die Birgitten-Bruderschaft ihren König auf dem Dorfplatz aus. FOTO: Bruderschaft (3)/Lörcks
Xanten. Mit dem Osterfeuer der Jungschützen am 1. April beginnt das Festjahr der Marienbaumer Birgitten-Bruderschaft. Mehr als 300 Mitglieder freuen sich auf das Jubiläumsschützenfest Ende Mai/Anfang Juni. Eine Festschrift blickt auf die letzten 25 Jahre zurück. Mit einer neuen Internetseite und einem Facebook-Auftritt geht es in die Zukunft. Von Julia Lörcks

Theo Krebbers muss gar nicht lange überlegen. "Ich bin in der Birgitten-Bruderschaft, weil mein Vater in der Bruderschaft war." Er habe ihm dieses Leben, in dem kirchliche Veranstaltungen, Gemeinschaft und Geselligkeit, aber auch Nachbarschaft und Hilfsbereitschaft eine wichtige Rolle spielen, vorgelebt. Also trat er in die Marienbaumer Jungschützen ein. "Dort habe ich schöne Feste mit meinem Vater gefeiert, vor allem als er König und Kaiser war", sagt Krebbers, der selbst auch schon einmal Schützenkönig in Marienbaum war. 1996 mit seiner Frau Maria.

Heute ist Krebbers Brudermeister der Birgitten-Schützen - und diese - mehr als 300 Mitglieder zählt der Verein aktuell - feiern 2018 ein ganz besonderes Fest. Das Jubiläumsschützenfest anlässlich des 225-jährigen Bestehens der Bruderschaft. "Mit dem Osterfeuer der Jungschützen am 1. April startet unser Festjahr. Es folgt das Maifest am 6. Mai", sagt auch Udo van Loock. Der Schriftführer des Vereins ist einer von vielen, die seit Monaten das Programm für die Festwochen vorbereiten. Im Mittelpunkt steht dabei sicherlich die große Benefizveranstaltung am Freitag, 8. Juni. "Nachdem wir uns zum 200-Jährigen ein Heiligenhäuschen geschenkt haben, wollten wir zum 225-Jährigen etwas für andere tun", sagt Krebbers. Die Entscheidung dazu sei im Dezember 2016 gefallen, als Krebbers und van Loock bei einem Benefizkonzert von Karl Timmermann in Kevelaer waren. "Dort wird einem ganz anders, dort haben wir beschlossen, zu unserem Jubiläum kranken Kindern zu helfen", erinnert sich Krebbers.

Viel Arbeit nimmt derzeit auch die neue Festschrift ein. Van Loock: "Sie soll eine Fortführung der Festschrift aus dem Jahr 1993 sein und blickt demnach auf die vergangenen 25 Jahre zurück." 25 Jahre, die aus Sicht der Schützen durchaus erfolg- und arbeitsreich waren. So wurde 2009 nach anderthalbjähriger Bauzeit und langjähriger Planung das neue Vereinsheim auf dem Dorfplatz in Marienbaum eröffnet. Seit 2014 findet das Königsschießen auch nicht mehr im Wald, sondern ebenfalls auf dem Dorfplatz statt. "Dadurch haben wir das Schützenfest in den Mittelpunkt gerückt. Eine bessere Entscheidung hätten wir nicht treffen können", sagt Krebbers.

Neben der Festschrift sollen bis zum Jubiläumsschützenfest Ende Mai/Anfang Juni auch noch zwei andere Sachen fertiggestellt sein. So überarbeitet die Birgitten-Bruderschaft derzeit ihre eigene Internetseite. "Ab April wollen wir auch auf Facebook zu finden sein", sagt van Loock.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Birgitten-Schützen feiern 225-Jähriges


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.