| 00.00 Uhr

Xanten
Briefkasten für Post an das Christkind

Xanten: Briefkasten für Post an das Christkind
Auch Sigur Stück, elfjähriger Gymnasiast, schreibt an das Christkind einen Wunschzettel. FOTO: Olaf Ostermann
Xanten. An der Klever Straße in Xanten können Kinder jetzt ihre Wunschzettel einwerfen. Die Händler sorgen dann dafür, dass sie an das Weihnachtspostamt in Engelskirchen weitergeleitet werden. Von Peter Kummer

Bis Weihnachten ist es nicht mehr weithin; da ist es langsam an der Zeit, den Wunschzettel zu formulieren und abzuschicken. Sicherlich, per Mail oder SMS ist die moderne Alternative, doch viel mehr Spaß macht es den Kindern immer noch, sich hinzusetzen, zu schreiben oder zu malen und das Ganze vor dem Gang zur Post noch schön zu verzieren. "Post ans Christkind" heißt es von heute an bis zum Nikolaustag am 6. Dezember an der Klever Straße.

Am Haus von van Poll Immobilien mit der Hausnummer 40 wird extra für die Weihnachtspost nach Engelskirchen ein Briefkasten aufgehängt. Wer möchte, kann sich vorher im Teegeschäft Xantee, Klever Straße 28, an einen Tisch setzen und seinen Brief dort schreiben. "In vorweihnachtlicher Atmosphäre", sagt Hildegard Stöck. Mit einem Weihnachtsstern auf dem Tisch, selbst gebackenen Plätzchen auf dem Teller und Weihnachtstee in den Tassen. Papier, Malstifte und was man sonst noch alles für einen schönen Wunschzettelbrief benötigt, ist vorhanden.

Bei einem der regelmäßigen Treffen einiger Geschäftsleute von der Klever Straße sei die Idee entstanden. Es sei schwierig, bei einem Angebot zum Moonlight-Shopping gegen das Angebot des Weihnachtsmarktes etwas zu bieten, das die Menschen anzieht. Darum haben sich einige Geschäfte etwas Besonderes einfallen lassen, von der Kunstausstellung über einen Spieleabend bis zum Schreiben eines Wunschzettels. "Für mich persönlich ist das die schönste Idee", sagt Hildegard Stöck. Der Vorschlag selbst stammt von Christa Kettler von "Ideenreich". Ein Gespräch mit ihren Enkelkindern brachte sie auf den Gedanken einer Schreibstube.

Die Briefe werden in einem gesonderten Briefkasten gesammelt und nach dem 6. Dezember geschlossen abgeschickt. "Absender nicht vergessen", rät Hildegard Stöck. Das Porto übernehmen die Geschäftsleute. "Wir haben den Termin so gewählt, dass die Briefe noch rechtzeitig vor Weihnachten beantwortet werden können und die Kinder eine Antwort bekommen."

Engelskirchen gehört sicherlich zu den beliebtesten Adressen nicht nur in Deutschland. Gerade in dieser Jahreszeit trudeln dort Berge von Briefen aus aller Welt ein, adressiert an das Christkind und seine Helfer. 2014 waren es über 135.000 Briefe aus 50 Ländern, auch aus Asien, Afrika und Südamerika. Zu Spitzenzeiten trafen täglich mehr als 12.000 Briefe ein.

Für alle Kinder, die es noch nicht wissen, hier die Adresse: An das Christkind, 51777 Engelskirchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Briefkasten für Post an das Christkind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.