| 00.00 Uhr

Xanten
C 4 punktet mit Currywurst und Cocktails

Xanten. Carsten und Eva Gamerschlag gehen im Stadtpalais an der Rheinstraße mit neuem Gastronomiekonzept an den Start. Von Dirk Möwius

Im ersten Moment möchte man sich nur die Augen reiben. So ein Restaurant mit ausgesprochen "cooler" Einrichtung würde man in Berlin-Mitte oder im Medienhafen in Düsseldorf vermuten. Doch wir sind wirklich in Xanten, an der Rheinstraße im gerade kurz vor der Fertigstellung stehenden Stadtpalais Domblick. Seit Montag hat das C 4 seine Pforten geöffnet und bietet ein neues Gastronomiekonzept.

"Curry, Coffee, Cocktails und Co." heißt es im Untertitel. Und die ersten Seiten der Speisekarte gehören dem Klassiker an sich: der Currywurst. "Wir sind ein Jahr lang durch Deutschland gereist und haben die verschiedensten Varianten und Würste probiert, um das perfekte Produkt zu finden", berichtet Carsten Gamerschlag, der mit seiner Frau Eva hinter dem C4 steckt.

Die hauseigene Currywurst wird bei einem Metzger in Köln produziert, die drei Berliner Varianten Charlottenburger, Spandauer (mit Kräutern) und Berliner Rinds-Currywurst kommen tatsächlich aus der Hauptstadt an den Niederrhein. Die Gourmet-Currywurst kommt von einem Bio-Metzger aus dem Ruhrgebiet. "Eigentlich wollten wir nur vier Varianten, da wir mit dem Begriff C 4 spielen", so Gamerschlag. Doch die Probe war zu überzeugend: Der leckeren Wurst konnte der 40-Jährige nicht widerstehen und nahm die Nummer fünf ins Sortiment auf. Fünf Currysaucen, auf der Karte ausführlich beschrieben, machen das Angebot perfekt, dazu gibt es als Gewürze noch Curry, Roter Thai-Curry oder Bananencurry. Die hauseigene Currywurst gibt es für 2,90 Euro, die Gourmet-Variante kostet 4,60. Passende Begleiter sind die Fritten, die es handgeschnitten aus rohen Kartoffeln im dünnen French Cut oder dicker im BeNeLux-Cut gibt. Zudem gibt es Varian-ten von Chili Cheese Fries bis zu Trüffel Parmesan Fries. Aus USA kommt das Fleisch in bester SteakQualität für die Burger, von denes es neben den Klassikern unter anderem Burger wie "The Italien Stallion" oder "Vive la France" gibt.

"Mehrmals täglich wolfen wir das Fleisch für die Burger und produzieren die Patties, so dass ist immer alles frisch und saftig auf den Tisch kommt", so Gamerschlag. Schnitzel und Salate ergänzen das Angebot.

Auch Getränke-technisch hat das C 4 viel zu bieten. Angefangen vom Kaffee in Barista-Qualität - "Bei uns kommt nichts einfach aus dem Automaten" - über Wein und Champagner bis zu den Cocktails. "Als gelernter Bartender liegt mir sehr am Herzen, dass wir nicht nur einfach Saftpanscherei abliefern, sondern handwerklich gut mit besten Produkten arbeiten." Auch bei anderen Drinks ist die Auswahl immens: Gleich 16 Gin-Sorten stehen auf der Karte - dazu verschiedene Tonic-Varianten.

Gamerschlag beschreibt die Idee für das C 4 fast philosophisch: "Hektik und Stress haben bei uns nichts verloren. Wir wollen das Fast-Food entschleunigen und es zu Slow-Food machen. Eigentlich sprechen wir von Soul-Food, weil wir unsere Leidenschaft mit einbringen." Dazu gehört im C 4 auch ein entspannter Umgangston. Die derzeit 15-köpfige Crew stellt sich dem Gast mit Vornamen vor und macht das Du zum üblichen Umgangston im Restaurant.

Apropos Crew. "Wir sagen Crew statt Team, weil wir gern mit dem C im Namen arbeiten", so Gamerschlag. So gibt es auch keine Vorstellungsgespräche, sondern ein Casting für neue Kollegen. Besonders wichtig ist dem gebürtigen Xantener auch, dass sich die Einheimischen im C 4 zu Hause fühlen.

C4, Rheinstraße 2-4, täglich von 11.30 bis 22 Uhr geöffnet (Küche bis 21.30 Uhr), dienstags Ruhetag www.c4-xanten.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: C 4 punktet mit Currywurst und Cocktails


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.