| 00.00 Uhr

Xanten
"Danzas y Canciones" in Xanten

Xanten: "Danzas y Canciones" in Xanten
Arturo Castro-Nogueras stammt aus einer kubanischen, mexikanischen und puertoricanischen Musikerfamilie. FOTO: veranstalter/Andrey Weyers
Xanten. Die Gitarreninitiative Niederrhein präsentiert in ihrer Herbstreihe Arturo Castro-Nogueras. Er spielt Lieder zeitgenössischer karibischer Komponisten und Bearbeitungen von kubanischen Tänzen.

Die Gitarreninitiative Niederrhein veranstaltet das zweite Konzert der Herbstreihe 2016 im Xantener Drei-Giebel-Haus am Freitag, 28. Oktober, um 20 Uhr mit einem hochkarätigen Gast. Arturo Castro-Nogueras präsentiert sein Konzertprogramm für Gitarre "Danzas y Canciones". Tänze und Lieder, Rhythmus und Sensibilität, Struktur und Empfindungen: So lässt sich dieses Programm wohl am besten beschreiben.

Von originalen Gitarren-Stücken zeitgenössischer karibischer Komponisten wie Ernesto Cordero und Roberto Sierra reicht der Bogen bis zu wunderbaren Bearbeitungen von traditionellen kubanischen und puertorikanischen Tänzen. Zwei weitere Meisterwerke ergänzen das Programm: Preludio Criollo vom venezolanischen Komponisten Rodrigo Riera und eine wunderbare Passacaglia von dem bekanntesten spanischen Barockkomponisten Gaspar Sanz.

Alle Stücke entsprechen auf ihre eigene Art und Weise dem Verständnis karibisch- und iberoamerikanischer Musik und Kultur: Voll mit afrokaribischen Rhythmen, melodienreichem, europäischem Einfluss und vor allem immer mit großem Gefühl und Ausdruck.

Der aus einer kubanischen, mexikanischen und puertoricanischen Musikerfamilie stammende Gitarrist Arturo Castro-Nogueras trat bei zahlreichen Solo- und Kammermusikabenden auf dem europäischen und amerikanischen Kontinent auf. Sein Debüt als Gitarrist fand im Jahre 2006 statt, obgleich er seinen ersten öffentlichen Auftritt bereits im Alter von vier Jahren als Cellist hatte. Die "Kommission der Jugend" und der puertoricanische Unesco-Verband erklärten ihn 2010 zum "Gitarristen des Jahres", und im Alter von lediglich 20 Jahren wurde er als Solist zum orchesterbegleiteten Eröffnungskonzert des "Festivals Santiago de Querétaro" eingeladen. 2016 schloss er sein Konzert-Examen im Exzellenzstudiengang der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf mit Auszeichnung ab.

Das Konzert findet statt am Freitag, 28. Oktober, im Foyer des Drei-Giebel-Hauses, Kapitel 18 (direkt neben dem Dom). Konzertbeginn: 20 Uhr, Einlass: 19.30 Uhr. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt: 5 Euro (Jugendliche von 14 bis 18 Jahre), Kinder bis 13 Jahre und GIN-Mitglieder frei. Kartenvorbestellung unter Tel. 02801 8045049, Infos unter www.gin-niederrhein.com

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: "Danzas y Canciones" in Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.