| 00.00 Uhr

Xanten
Das ist neu beim Oktoberfest

Xanten: Das ist neu beim Oktoberfest
Eine Grafik zeigt das Gelände. FOTO: FZX/Fotos: Olaf Ostermann (3)/FZX
Xanten. Am Donnerstag, 5. Oktober, 15 Uhr, wird das 19. Xantener Oktoberfest eröffnet. Seit vier Wochen sind 15 Mitarbeiter mit dem Aufbau des Areals beschäftigt. Das neue Festzelt bietet pro Abend Platz für 4700 Gäste.

Die neue Biergartenschänke und Eintritt in der Almhütte: Nicht nur der VIP-Bereich wurde aufgewertet, auch im Biergartenbereich, der für jeden freizugänglich ist, wurde investiert. Statt Bierwagen gibt es eine festinstallierte Bierschänke. Nicht neu ist die Almhütte, dafür wird dort erstmalig Eintritt erhoben – sieben Euro pro Abend pro Gast.

Der neue VIP-Bereich. FOTO: Ostermann Olaf

Die neue Xanten-Lederhose: Wilfried Meyer (FZX) und André Schlusen (l.) vom Trachtenmodenschäft am Markt in Xanten haben eine Xanten-Trachten-Lederhose entworfen. Die Hose aus Wildbockleder präsentiert zahlreiche Details – wie Stickereien der Siegfried- und Nibelungensage, das Stadtwappen mit den gekreuzten Schlüsseln und auf der Messertasche sogar das Emblem des Xantener Oktoberfestes – Herz und Hirschböcke. Die ersten zehn Hosen kosten 299 Euro, danach sind sie 349 Euro erhältlich. 100 Euro vom Verkaufspreis gehen an den Malteser-Hospizdienst Xanten/Sonsbeck. Bürgermeister Thomas Görtz (r.) wird bei der Eröffnung die neue Hose tragen.

Die neue Xanten-Lederhose: Wilfried Meyer (FZX) und André Schlusen (l.) vom Trachtenmodenschäft am Markt in Xanten haben eine Xanten-Trachten-Lederhose entworfen. FOTO: FZX

Der neue VIP-Bereich: Durch das neue, 85 mal 40 Meter große Zelt konnte der VIP-Bereich neu gestaltet werden. Es gibt jetzt vier verschiedene Boxen – die Löwenbräu-Box, die FZX-Hausbox, die Plaza del Mar-Box und die Franziskaner Box. Wilfried Meyer (FZX) und Stefan Haag sitzen in der sogenannten FZX-Hausbox. Dabei handelt es sich um ehemalige Triumphator-Box der Firma Löwenbräu, die im vergangenen Jahr noch auf dem Oktoberfest in München stand. In der FZX-Hausbox gibt es festinstallierte Tische und Bänke mit Rückenlehne, in allen anderen Boxen sowie im normalen Bereich stehen Bierzeltgarnituren.

Die neue Biergartenschänke und Eintritt in der Almhütte. FOTO: Ostermann Olaf

Die neue Taxi-Zone: Damit der Eingangsbereich des Festzeltes, was den Kraftfahrzeugsverkehr betrifft, etwas entzerrt wird, gibt es eine neue Taxi-Zone. Dafür wurde extra eine neue Zufahrt zur K 32 (Bankscher Weg) gebaut. Diese Zufahrt soll allerdings nur an den Oktoberfesttagen genutzt werden. Besucher, die mit Privatfahrzeugen anreisen, können auf dem gegenüberliegenden Parkplatz parken.

Die neue Taxi-Zone. FOTO: Ostermann Olaf
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Das ist neu beim Oktoberfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.