| 00.00 Uhr

Xanten
Der Hit: "Echte Frösche steh'n zusammen"

Xanten. Die Hein-Blöd-Karnevalsparty der St.-Heinrich-Schützenbrüder endet erst am frühen Morgen.

Der Menzelener Prinz Klaus I. singt fröhlich sein Froschlied, begleitet von seiner Garde und zahlreichen Narren der KVG "Hand in Hand". "Echte Frösche steh'n zusammen" schallt es durch den Saal von Gerhard Wynen, frei nach dem Original von "Echte Fründe" von den Höhnern. Prinz Klaus I. verleiht der Hein-Blöd-Karnevalsparty den festlichen Rahmen, selbst wenn sie in erster Linie eine Musikparty ist.

Hier gibt es nur wenige Auftritte. Diesmal stehen neben dem närrischen Regenten die Menzelener Tanzgruppen "Limelights" und "New Generation" im Rampenlicht. Dafür wird umso mehr Musik geboten, die von Sunshine Music mit DJ Sebastian Pinnow aufgelegt wird. Die Narren tanzen zu Hits wie "Atemlos" von Helene Fischer oder "Ich war noch niemals in New York" von Udo Jürgens. Am späten Abend genießen sie rockige Ohrwürmer.

"Unsere Zielgruppe sind die 25- bis 60-Jährigen", so Johannes Heilen, selber 56 Jahre alt und Vorständler bei der St.-Heinrich-Schützenbruderschaft Bönning-Rill. Diese Bruderschaft organisiert die Hein-Blöd-Karnevalsparty- genauer gesagt: Die organisieren junge Fahnenoffiziere um Marvin Spikker.

Diesmal war es für die Organisatoren bereits die dritte Party, bei der es auch wieder eine Tombola gab. 150 junge und mittelalte Narren feierten kostümiert - genau so viele wie in den Vorjahren. Und genauso wie in den Vorjahren endete die Hein-Blöd-Party erst in den frühen Morgenstunden.

(got)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Der Hit: "Echte Frösche steh'n zusammen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.