| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Diamantene Hochzeit bei den Wellmanns

Sonsbeck: Diamantene Hochzeit bei den Wellmanns
In guten wie in schlechten Zeiten: Seit 60 Jahren halten die Wellmanns fest zusammen. FOTO: Ostermann, Olaf
Sonsbeck. Gerda und Paul Wellmanns aus Sonsbeck haben sich auf der Labbecker Kirmes kennengelernt - das war im September 1954. Nun feiert das Paar 60 Jahre Ehe.  Von Heidrun Jasper

Eigentlich ist bei 75 Jahren Schluss, zumindest, was Hochzeits-Jubiläen angeht: Kronjuwelen- oder Radium-Hochzeit feiern Ehepaare, die seit 75 Jahren gemeinsam durchs Leben gehen. Im Guinness-Buch der Rekorde ist die Ehe der US-Amerikaner Herbert und Zelmyra Fisher als Rekord geführt: 86 Jahre und 290 Tage waren sie verheiratet - davon sind Gerda und Paul Wellmanns noch weit entfernt.

Gleichwohl können sie morgen auf ein nicht alltägliches Datum zurückblicken: Am 29. Oktober 1957 haben die beiden den Bund fürs Leben geschlossen. Gefeiert wird die diamantene Hochzeit morgen bei Kalscheur, mit den Kindern - eine Tochter, drei Söhne -, Schwiegerkindern, fünf Enkeln, zwei Urenkeln, mit Freunden und Nachbarn.

Auf der Kirmes in Labbeck haben sich die beiden im September 1954 kennengelernt. Gerda Wellmanns, am 3. Dezember 1934 in Werne geboren - "ich bin ein westfälischer Dickkopf" - hatte eine Anstellung bei Landwirt Franz Daniel, war zuständig für Haus, Tiere, Feld und Garten. Ihr späterer Ehemann Gerd, am 28. August 1935 in Sonsbeck geboren, arbeitete im Straßenbau - "ich habe die Straße am Haus Schöneck mit gebaut, den Berg hoch und in Richtung Labbeck" - und hat später 30 Jahre lang bei Krupp in Rheinhausen im Walzwerk die Anlagen betreut und gewartet.

Die beiden leben im Elternhaus von Paul Wellmanns, Gerda zog die Tochter und drei Söhne groß und machte gute Miene, als ihr Gatte bei der St.-Anna-Bruderschaft Sonsbeck-Balberg den Königsthron be-stieg. 1977 war das, erinnert sich der Jubilar, genau an dem Tag, als Tochter Walburga aus dem Urlaub gekommen ist: "Sie fährt in Sonsbeck 'rein, da heißt es auch schon: Der Paul hat den Vogel abgeschossen." Noch heute ist er Mitglied bei den Schützen.

Handarbeit war ihr Hobby, seins der gut 1000 Quadratmeter große Garten. Beide sind immer gerne Rad gefahren. Um den Garten kümmern sich heute einer der Söhne und die Schwiegertochter, die ans Elternhaus angebaut haben. Was sich die beiden wünschen? Gesundheit natürlich, und "dass wir noch lange zusammen sind", sagt Gerda Wellmanns. "Die 65, die wollen wir auch noch erreichen", ergänzt ihr Mann Paul und meint die eiserne Hochzeit. Mit Sicherheit werden die Nachbarn dann vor der Türe genau so schön kränzen, wie sie es zur Diamantenen Hochzeit getan haben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Diamantene Hochzeit bei den Wellmanns


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.