| 00.00 Uhr

Xanten
Die CDU hat einen neuen Vorstand

Xanten: Die CDU hat einen neuen Vorstand
Der neue CDU Stadtverband-Vorstand (v.l.): Daniel Mowagharnia, Lars Deymann, Kathi Schmidthuisen, Dietmar Leyendecker, Ingrid Wolfram, Sebastian Plonka, Rainer Groß und Tanko Scholten. Es fehlen Berthold Theußen und Peter Giesen. FOTO: Nein
Xanten. Bürgermeister Thomas Görtz denkt laut über die Unterbringung von Flüchtlingen in Turnhallen nach. Von Peter Kummer

Bürgermeister Thomas Görtz schließt auch in Xanten die Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen nicht aus. Bei der Tagung aller Bürgermeister des Kreises Wesel und des Landrates sei man sich einig gewesen, dass es beim Thema Flüchtlinge so nicht weitergehen könne, sagte er auf der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes. Görtz: "Wir werden dann gegen die Wand fahren."

Derzeit stehe die Stadt bei der Betreuung und der Unterbringung der Menschen noch vergleichsweise gut da. Aber die Berechnungen für Ende kommenden Jahres gehen für Xanten von 850 Flüchtlingen aus. Das wäre gegenüber Anfang 2015 fast eine Verzehnfachung. "Wir müssen dann vielleicht auch Maßnahmen ergreifen, die wir uns nicht haben träumen lassen", sagte Görtz und nannte als Beispiel zu Unterkünften umfunktionierte Turnhallen. "Noch sind wir nicht da angekommen. Aber ausschließen kann man es nicht", sagte der Bürgermeister.

Thomas Görtz sprach sich zudem für die "Verbundlösung" der Grundschule Marienbaum mit der Grundschule Xanten aus. Von der Illusion einer Eigenständigkeit für Marienbaum müsse man sich trennen. Immerhin hatte er eine gute Nachricht für die dortige Grundschule mitgebracht: Sie erhält aus einem Fördertopf des Bundes Zuschüsse für Investitionen, genauso wie das Stiftsgymnasium.

Der Tod des langjährigen Parteivorsitzenden Willi Janßen überschattete die Versammlung: Hervorgehoben wurde sein unermüdlicher Einsatz für die Interessen der CDU und für Xanten. Er sei ein beliebter Gesprächspartner mit einer ruhigen und sachlichen Argumentation gewesen, ein Teamplayer. "Er hat immer großartige Arbeit geleistet", würdigte zum Beispiel Rainer Groß seinen Vorgänger im Amt des Stadtverbandsvorsitzenden. Und Fraktionsvorsitzender Pankraz Gasseling ergänzte: "Willi Janßen hat eine große Lücke hinterlassen. Er hat der Fraktion immer wichtige Anregungen gegeben." Die Christdemokraten werden mit einem fast vollständig neuen Vorstand in die nächsten zwei Jahre gehen. Neuer Vorsitzender ist der bisherige Vize-Parteichef Rainer Groß. Ihm zur Seite stehen die beiden Stellvertreter Lars Deymann, der sich um die Jugendarbeit kümmern will, und Tanko Scholten, Schatzmeister Berthold Theußen, Geschäftsführer Sebastian Plonka sowie die Beisitzer Peter Giesen, Ingrid Wolfram, Dietmar Leyendecker, Daniel Mowagharnia und Kathi Schmidthuisen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Die CDU hat einen neuen Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.