| 00.00 Uhr

Xanten
Die Devise von "Plug & Play": einstöpseln und spielen

Xanten. Die 7. Enni-Night of the Bands in Xanten findet am Samstag, 12. November, mit 15 Bands in zwölf Lokalen statt.

15 Bands, 13 Lokale: Die siebte Enni-Night of the Bands in Xanten wird noch größer als ihre Vorgängerinnen. Am Samstag, 12. November, wird die Stadt zu einer Party-Meile mit Live-Musik an allen Ecken und Enden. Die bewährte Devise lautet: Wer sich ein Ticket kauft (zwölf Euro im Vorverkauf, 15 Euro an der Abendkasse), kann alle Bands an unterschiedlichen Spielorten genießen. Damit das überhaupt möglich ist, spielen die Gruppen zeitversetzt. Die ersten beginnen um 19, die letzten um 22 Uhr.

Zu hören sein wird das "Plug & Play Duo" mit Oldies und Rockclassics im "De Kelder" an der Klever Straße. Keyboarder und Sänger Niels und Sängerin Maike aus dem hohen Norden bringen Musik mit viel Ausstrahlung und jede Menge Feeling. Ihre Repertoire umfasst Songs wie "Just for you" von Lionel Ritchie, "Roxanne" von "Police" oder "Time After Time" von Cindy Lauper. Bei den beiden Musikern, die in Xanten zum ersten mal am Start sind, rückt der technische Aufwand in den Hintergrund, stattdessen dreht sich alles um handgemachte Musik. Wie der Name schon sagt: einstöpseln und los geht's.

Karten gibt es in den beteiligten Lokalen und bei der Volksbank in Xanten.

(up)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Die Devise von "Plug & Play": einstöpseln und spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.