| 00.00 Uhr

Xanten
Die letzte Tour für den Postboten Hans-Paul Kisters

Xanten. Abschied in Marienbaum: Zum letzten Mal verteilte Hans-Paul Kisters gestern die Post. Ende des Monats geht er offiziell in den Ruhestand. Der gebürtige Marienbaumer, Jahrgang 1952, hatte die Katholische Volksschule besucht und folgte dann der Familientradition.

Er ging zur Bundespost und wurde Briefträger. Heute kann man sich kaum noch vorstellen, wie wichtig und verantwortungsvoll diese Aufgabe war: Vor der breiten Einführung des Girokontos brachte der Briefträger nicht nur die Post, er zahlte auch die Rente oder die Steuerrückzahlung an der Haustür aus. Hans-Paul Kisters arbeitete zunächst in Xanten und übernahm dann Anfang der 80er Jahre von seinem Vater den Bezirk im Wallfahrtsort. Er ist mit Agnes, geb. Fröhling, verheiratet. Zu seinen Hobbys gehört das Lesen.

(möw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Die letzte Tour für den Postboten Hans-Paul Kisters


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.