| 00.00 Uhr

Xanten
Die Schätze des Xantener Stiftsmuseums erkunden

Xanten. Schnitzereien aus Istanbul, Stoffe aus Brüssel, Pergamenthandschriften aus Köln: Das Stiftsmuseum Xanten neben dem Dom beherbergt Kostbarkeiten, die seit Jahrhunderten am Niederrhein aufbewahrt werden. Am morgigen Samstag, 18. Juni, zeigt Heinz-Josef Boos 14.30 Uhr Besuchern die Schätze des Museums. Auch die sonst verschlossene Stiftsbibliothek mit 15.000 Druckwerken wird geöffnet. Kunst und Geschichte, Theologie und Ortsgeschichte sowie Bücherkunde sind die hauptsächlichen Themen der oft prachtvollen Werke. Die Führung dauert 90 Minuten.

Genauso spannend ist der Rundgang "Der Schatz von St. Viktor", der am Sonntag, 19. Juni, 14.30 Uhr auf dem Programm steht. Michael Lammers erwartet die Besucher zu einer 60minütigen Zeitreise durch die zehn Museumsräume des Stiftsmuseums Xanten. Fußbodenmosaik, Bauhandwerk, Ablassurkunde - das sind nur einige der Objekte, anhand derer die Geschichte der Xantener Stiftsgemeinschaft erzählt wird.

Für beide Angebote ist keine Anmeldung erforderlich. Es sind nur die Eintrittskosten in Höhe von 4 (ermäßigt 3) Euro zu entrichten. Für Besucher unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

Infos unter Telefon 02801 9877820 oder www.stiftsmuseum-xanten.de. Das Museum am Dom ist dienstags bis samstags, 10 bis 17 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Die Schätze des Xantener Stiftsmuseums erkunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.