| 00.00 Uhr

Xanten
Die Tage von König Thomas sind gezählt

Xanten: Die Tage von König Thomas sind gezählt
Die Bürgerschützen Menzelenerheide fiebern ihrem Jahreshöhepunkt entgegen. Am ersten Oktober-Wochenende werden die Nachfolger des Königspaares Thomas und Christiane Hackstein (Bildmitte) ermittelt. FOTO: Privat
Xanten. Der Bürgerschützenverein Menzelenerheide freut sich auf sein großes Fest zum Ende der Schützensaison.

König Thomas Hackstein regiert mit seiner Königin Christiane Hackstein nur noch bis Sonntag, 4. Oktober, den Bürgerschützenverein Menzelenerheide. Nachdem die Schützenvereine der Region ihre Feste gefeiert haben, bereiten sich die Bürgerschützen auf sein jährliches "Hochfest" vor. Die Schulstraße wird wieder durchgängig mit den Fahnen geschmückt, die die 'Erika' des Vereins sowie das Wappen von Menzelen zeigen.

Am Samstag, 3. Oktober, treten die Schützen um 14.30 Uhr auf dem Parkplatz Schulstraße an und marschieren zum Schützenplatz. Dort eröffnet Bürgermeister Thomas Ahls die Kirmes. Im Anschluss folgt ein Preisschießen für Frauen und Männer. Dabei wird Freibier ausgeschenkt. Kinder erhalten für begrenzte Zeit Freifahrten auf den Fahrgeschäften. Der Bürgerschützenverein hält weitere Freifahrchips bereit, solange der Vorrat reicht.

Um 19.45 Uhr erfolgt die Kranzniederlegung am Schützenplatz. Hierzu treten die Schützen um 19.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Schulstraße an, um im Fackelzug zum Schützenplatz zu ziehen. Für den musikalischen Rahmen bei der Kranzniederlegung sowie dem Zapfenstreich sorgt der Spielmannszug Menzelenerheide und der Musikverein Menzelen.

Um 20 Uhr beginnt im Festzelt der Schützenball, erstmals mit der "Splash! Party-Coverband", die schon für das Clubschiff Aida gebucht worden ist. Mit dem Schützenball verabschiedet sich das amtierende Königspaar. Der Eintritt ist frei. Der Sonntag beginnt um 10.45 Uhr mit dem Gottesdienst im Festzelt. Der Kindergarten St. Michael und der Kirchenchor St. Vinzenz Bönninghardt unter Leitung von Thomas Janßen wirken mit. Das Hochamt in der Kirche St. Ulrich entfällt. Im Zelt gibt es einen festlich geschmückten Erntedankaltar.

Die Schützen treten dann um 14.30 Uhr an und marschieren zum Schützenplatz, wo das Preis- und Königsschießen ausgetragen wird. In der Cafeteria wird selbst gebackener Kuchen und Kaffee angeboten. Gegen 18 Uhr gibt Oberst Hans-Josef van Leuck das Kommando: "Königsaspiranten vortreten!" Nach dem Königsschuss klingt der Abend im Zelt gemütlich aus.

Am Montag, 6. Oktober, beginnt der Tag bereits um 5.30 Uhr mit dem "Wecken" des Spielmannszuges. Um 10 Uhr treffen sich die Schützen zum Preis- und Pokalschießen am Schützenplatz. Im Laufe des Montags können Menzelener Grundschüler vorab verteilte Freifahrten an den Fahrgeschäften einlösen. Der Kindergarten St. Michael Menzelen-West beginnt den Montagmorgen mit einem Frühstück im Festzelt. Im Anschluss erhalten auch die Kindergartenkinder Freifahrten für das Karussell.

Montagnachmittag findet der Umzug durch Menzelen-West statt. Hierzu treffen sich die Schützen um 16 Uhr am Zelt. Der genaue Zugweg wird erst festgelegt, wenn der neue König und seine Königin feststehen. Gegen 18.30 Uhr präsentiert sich das Königspaar nebst Throngefolge dann auf dem Schützenplatz, die vom Präsidenten vorgestellt werden. Es folgt das Fahnenschwenken zu Ehren des Königs.

Nach dem Festumzug lädt der Schützenverein für 20 Uhr zum Krönungsball. Es spielt die Band "The Atomics". Zum Krönungsball haben die Königspaare der befreundeten Vereine aus Menzelen-Ost und Bönning-Rill mit ihrem Throngefolge ihr Kommen zugesagt. Auch an diesem Abend ist der Eintritt frei. Bürgerinnen und Bürger, die ihre Häuser unabhängig vom Zugweg festlich schmücken möchten, können kurzfristig bei Ortsvorsteher Edgar Giesen (Tel. 7292) Fahnen und Straßenwimpel erwerben.

Zum Kirmesausklang am Dienstag, 6. Oktober, wird "Am Wippött" eine deftige Erbsensuppe sowie eine pikante Gulaschsuppe aufgetischt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Die Tage von König Thomas sind gezählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.