| 00.00 Uhr

Xanten
Doppel-Jubiläum für Gärtnerei Quernhorst

Xanten. Der Gindericher Gerhard Quernhorst ist seit 50 Jahren Gärtnermeister. Seine Tochter Margret, selbst Floristmeisterin, eröffnete vor 25 Jahren das erfolgreiche Blumenstudio an der Birtener Straße. Von Michael Elsing

Für Gerhard Quernhorst und seine Tochter Margret Quernhorst gibt es in diesem Jahr wahrlich genügend Gründe, um zu feiern: Der 76-Jährige Gärtner aus Ginderich wird im September seinen Goldenen Meisterbrief erhalten. Seine Tochter legte vor 30 Jahren ihre Floristik-Meisterprüfung ab, eröffnete vor 25 Jahren ihr Blumenstudio an der Birtener Straße in Ginderich und feiert zudem in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag.

Viel Aufhebens machen Vater und Tochter um diese Jubiläen aber nicht. Ihr Augenmerk gilt viel mehr weiterhin ihrer Arbeit, die sie nach wie vor mit großer Leidenschaft verrichten. "Wir wollen das Niveau halten, mit Elan weitermachen", sagt Margret Quernhorst und zählt dann gleich eine ganze Reihe von Gründen auf, warum ihr dieser Beruf so viel Freude macht. "Es ist die Vielfalt, die dieser Job bietet. Es macht Spaß, schöne Sachen mit Blumen zu kreieren und damit anderen Menschen Freude zu bereiten. Und man sieht stets, was man tut", erzählt die 49-Jährige. Gerhard Quernhorst hatte 1964 die Gärtnerei an gleicher Stelle gegründet, nachdem er zuvor im elterlichen Betrieb seine Ausbildung gemacht hatte. Diesem Beispiel folgte auch Margret Quernhorst.

Im Anschluss an ihre Ausbildung gab es für sie dann nur zwei Alternativen: entweder ihrem Beruf im Ausland nachgehen oder ein eigenes Geschäft eröffnen. Sie entschied sich für letzteres, und so entstand 1985 das Blumenstudio, das heute weit über die Grenzen Ginderichs bekannt und beliebt ist. Das Spektrum des Unternehmens umfasst Blumen- und Pflanzenschmuck für nahezu jeden Anlass. Dazu zählen Hochzeiten oder andere Feste genauso wie Trauerfloristik. Als Friedhofsgärtnerei kümmern sich die Querenhorsts sowohl um das Anlegen von Gräbern als auch um deren Pflege.

Margret Quernhorst schaut zudem auch über den Tellerrand ihres eigenen Unternehmens hinaus. Sie ist im Vorstand des Landesverbandes Gartenbau und engagiert sich darüber hinaus im Fachverband deutscher Floristen (Bezirksstelle Duisburg). Derzeit gehören acht Mitarbeiter zum Team der Gärtnerei Quernhorst, die auch regelmäßig junge Menschen ausbilden.

Wie liebevoll und gewissenhaft die Floristmeisterin ihre Tätigkeit ausübt, spiegelt sich auch in dieser Aussage wider: "Die Blume steht bei uns im Vordergrund. Und zwar die natürliche Blume aus einem Anbau unter menschenwürdigen Bedingungen. Außerdem arbeiten wir umweltbewusst, setzen beispielsweise Nematoden bei der Bekämpfung von Pflanzenschädlingen ein", erzählt Margret Quernhorst.

Besondere Aktionen wird's zum 25-jährigen Bestehen des Blumenstudios nicht geben. Aber dafür dürfen sich die Kunden schon mal zwei Termine vormerken. Am 19. September werden im Rahmen des Oktoberfests die Trends der Herbstsaison vorgestellt. Und vom 20. bis 22. November steht die traditionelle Adventsausstellung an, bei der ausnahmslos selbst kreierte Artikel für die Weihnachtszeit präsentiert werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Doppel-Jubiläum für Gärtnerei Quernhorst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.