| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Duisburger Investor plant Wohnprojekt für 17 Parteien in Sonsbeck

Sonsbeck. Projekt-Gesellschaft stellt Plan für das Baugebiet "Rübstück" vor. Tiefgarage bietet Platz für 16 Autos. Auch "An der Stau" wird gebaut. Von Heidrun Jasper

Das Thema "zu wenig Parkplätze" ist durch: Magda und Rolf Sauerbier von der M+R Sauerbier BauProjekt-Gesellschaft mit Sitz in Duisburg, wollen im Baugebiet Rübstück ein 17-Familienhaus bauen, Tiefgarage mit 16 Stellplätzen und Platz für zehn Parkplätze im Außenbereich inklusive. Der Bau- und Planungsausschuss hörte interessiert zu, als die Bauherren und das Planungsbüro Axel Ettwig aus Rheinberg das Projekt im Labbecker Pfarrheim vorstellten. Jetzt muss noch der Rat zustimmen, dann können die Bauherren in die Fein-Justierung gehen. Mitte Juni, so Rolf Sauerbier, könnte es dann losgehen mit dem Bau.

Geplant ist, auf einer Wohnfläche von rund 1500 Quadratmetern im Erdgeschoss sieben Wohneinheiten, im Obergeschoss weitere sieben Einheiten und im Staffelgeschoss drei Penthäuser zu errichten - Eigentumswohnungen, barrierefrei, mit Dreifachverglasung, großen Balkonen, elektrischen Rollläden, rollstuhlgerechten Duschen und Erdwärmeversorgung. Außerdem ist Platz für einen Spielplatz und eben für Stellflächen für Autos. Das Mehrfamilienhauses soll 17 Kellerräume und einen Fahrradkeller bekommen, außerdem einen Wasch- und Trockenraum.

Warum man sich gerade Sonsbeck ausgeguckt hatte? Wegen der idyllischen, aber dennoch zentralen Lage, wegen der hohen Wohnqualität und weil man hier Ruhe und Erholung finde. Und weil das Haus es möglich macht, auch im Alter hochwertig wohnen zu können, so die Investoren.

Für die BauProjekt-Gesellschaft aus Duisburg ist Sonsbeck kein Neuland: Sie plant "An der Stau" auf einer Grundstücksfläche von rund 1400 Quadratmetern ein Haus mit acht Wohnungen im Erd- und Obergeschoss und zwei Penthäusern bauen. Mit Balkon oder Terrasse, sieben Garagen, vier Carports und vier Außenstellplätzen. Wohnungsgröße: zwischen 87 und 136 Quadratmeter. Sechs Wohneinheiten sind bereits verkauft, vier davon wird der Käufer an die Caritas vermieten, die dort eine Tagespflege einrichten will. Anfang nächsten Jahres soll erster Spatenstich fürs Projekt An der Stau sein, so Marga und Rolf Sauerbier.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Duisburger Investor plant Wohnprojekt für 17 Parteien in Sonsbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.