| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Ein Büchereicafé lädt zum Schmökern ein

Sonsbeck. Das Team der KJG-Bücherei St. Antonius Hamb hat sich viel vorgenommen. Freitags ist "Krimiabend" in gemütlicher Runde. Montags stehen die jüngsten und jungen Leser im Mittelpunkt. Von Rita Hansen

Mit einer ganz neuen Idee möchte das Team der KJG-Bücherei St. Antonius Hamb das Angebot der Bücherei im Hubertushaus noch attraktiver machen. "Das Büchereicafé ist eine Zukunftsvision, die wir haben", erläutert Leiterin Ulrike Paeßens. Direkt zu Jahresbeginn wird das Café jetzt eröffnet. "Es ist ein weiterer Raum im Hubertushaus, den wir während unserer Öffnungszeiten nutzen möchten", erklärt die Hamberin. Gebäck, Tee, Kaffee und Kaltgetränke werden in der Anfangszeit den kulinarischen Rahmen für eine auf den jeweiligen Wochentag abgestimmte Buchauswahl bilden. "Das war zuerst nur ein Hirngespinst von mir", erzählt Ulrike Paeßens schmunzelnd. Das Café samt der Umsetzung der Thementage sei "totales Neuland" für sie. Man müsse erst einmal herausfinden, wie es angenommen werde, bevor man weitere Pläne schmieden könne.

"Montags stehen die jüngsten und jungen Leser im Mittelpunkt." An diesen Tagen kann sich die Büchereileiterin vorstellen, Bilderbücher mit allen Sinnen begreifbar zu machen, indem beispielsweise zuvor im Buch gesehene Gegenstände anschließend in einem Fühlsack ertastet werden. "Ich finde es wichtig, schon den Kleinsten Freude an Büchern und die Muße zu vermitteln, sich hinzusetzen und einer Geschichte zuzuhören oder ein Buch anzuschauen. Wenn die Kinder es in jungen Jahren nicht lernen, dann können sie das später in der Schule auch nicht."

Während sich das Büchereiteam mit den Kindern beschäftigt, bleibt den Eltern Zeit, in Ruhe eigene Anregungen zur Freizeitgestaltung, mit und ohne Buch, in den ausliegenden Medien zu finden. Für die etwas älteren Kinder kann sich die Leiterin beispielsweise Ratekrimis vorstellen. Aber auch für die Erwachsenen wird es kriminell gut im Büchereicafé - immer freitags, wenn das Team zum "Krimiabend" in gemütlicher Runde einlädt.

Jeden ersten Mittwoch im Monat offeriert man in der Zeit von 9.30 bis 10.30 Uhr weitere zusätzliche Angebote für Erwachsene. Mit dem Büchereicafé möchte man den Lesern die Bücher einmal unter anderen Gesichtspunkten vorstellen. "Jetzt müssen wir schauen, wie es anläuft", dämmt Ulrike Paeßens ihre eigene Ideenflut ein. Denn Ideen, was man alles machen könnte, die hat sie genug.

In den Wintermonaten ist die Hamber Bücherei montags und freitags von 16.30 bis 18.30 Uhr geöffnet, in den Sommermonaten von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Ein Büchereicafé lädt zum Schmökern ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.