| 00.00 Uhr

Xanten
Ein Fest der Gaukler, Ritter, Musikanten

Xanten. Einmal im Jahr hält das Mittelalter Einzug auf Burg Winnenthal. Inzwischen bereits zum 14. Mal findet am Samstag und Sonntag, 19./20. August, jeweils ab 11 Uhr auf dem Gelände der ältesten Wasserburg am Niederrhein ein mittelalterliches Burgfest statt, bei dem sich Gaukler und Narren, Musikanten und eine Märchenerzählerin, Händler und Handwerker ein Stelldichein geben und Heer sein Lager aufschlägt.

Die Heidweiler und Oblecto der Narr singen zu mittelalterlichen Instrumenten, Friedrich der Gaukler unterhält das Publikum mit beeindruckenden Kunststücken und frechem Charme. Märchenerzählerin Sabine Kluth und Puppenspieler Fridolin Fadentüddel verzaubern Kinder. In den Heerlagern kann man sich im Schnitzen von Speckstein, Bogenschießen oder Axtwerfen versuchen und wird Zeuge ritterlicher Schwertkämpfe oder anmutiger Tänze. Die Gruppe Rin en de Maas kommt mit ihren mittelalterlichen Friesen, auf denen Kinder auch selbst reiten und sie zu festgelegten Zeiten füttern können. Die Falkner "skyhunters in nature" zeigen ihre Künste und die ihrer Tiere, der Drache der Ritterschaft zu Kalios ist zu Gast. Man munkelt übrigens, er fräße nur Jungfrauen und Einhörner, weshalb die Gäste nicht gefährdet seien.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt wie immer das Team der Seniorenresidenz Burg Winnenthal. Das Burgfest kann am Samstag, 19. August, von 11 bis 22 Uhr (Feuerwerk) und am Sonntag, 20. August, 11 bis 18 Uhr besucht werden. Offizielle Eröffnung ist am Samstag um 13 Uhr mit dem feierlichen Einmarsch aller Marktteilnehmer. Eintritt: Kinder unter 1,20 Meter Schwertmaß kommen kostenfrei 'rein, größere Kinder zahlen 2,50 Euro, Erwachsene 4,50 Euro. Die Familienkarte (zwei Erwachsene, zwei Kinder) gibt es für 12 Euro.

(jas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Ein Fest der Gaukler, Ritter, Musikanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.