| 00.00 Uhr

Xanten
Ein Fest für die ganze Gemeinde

Xanten: Ein Fest für die ganze Gemeinde
Unterhielt die Gäste des Gemeindefestes musikalisch: das Tambourcorps St. Viktor Bruderschaft Birten. FOTO: Olaf Ostermann
Xanten. Ein Spaß für die ganze Familie war auch dieses Jahr das Gemeindefest des Seelsorgebezirks Birten auf dem Schulhof der Katholischen Grundschule. Alle Vereine und Institutionen beteiligten sich, übernahmen Spiele, Imbiss- oder Getränkestände und machten das traditionelle Fest so zu einem kurzweiligen Vergnügen für Jung und Alt. Von Beate Wyglenda

Besonders die kleinen Besucher erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Neben dem Spielplatz der Grundschule standen auch eine Hüpfburg zum Toben, eine Torwand, ein Air-Hockey-Tisch sowie ein Spielmobil mit Kettcars, Pedalos, Stelzen und einem überdimensionalen "Vier Gewinnt"-Spiel für die Kinder bereit. Darüber hinaus konnten sie ihr Geschick beim Dosen- oder Pfeilwerfen unter Beweis stellen. Ein Quäntchen Glück war am Glücksrad gefragt, und für die kreativen Köpfe gab es verschiedene Mal- und Bastelangebote.

Johanna Terhorst und Theresa Sophie Muner fanden vor allem an der "Farbschleuder" ganz neue Gestaltungsmöglichkeiten. "Das ist mal etwas Besonderes. Zu Hause macht solche Bilder ja nicht", sagte die zehnjährige Johanna. "Die Bilder sehen ganz toll aus, weil sich die Farben so schön ineinander mischen", ergänzte die gleichaltrige Theresa. Die Farbwahl war bei den Freundinnen gleich: Violett, Pink, Blau und Grün gefiel ihnen. Doch während Johanna nur wenige Farbkleckse auf ihrem Blatt verteilte und so beim Drehen ein zartes Sternenmotiv erhielt, ging Theresa großzügiger mit den Farben um und bekam so ein üppiges, Kaleidoskop ähnliches Bild heraus. Bianca Terhorst war begeistert. "Was den Kindern hier geboten wird, ist einfach toll", sagte die Mutter.

"Alle Vereine beteiligen sich, um sich dem Dorf zu präsentieren und damit die Kinder Spaß haben", ergänzte die Birtenerin. Seit 15 Jahren, seitdem sie in Birten lebt, kommt sie bereits zum Fest. "Man kommt hier eben als Gemeinschaft zusammen, trifft die Nachbarn, Freunde und Bekannte, oder lernt neue Birtener kennen", sagte sie.

Auch Horst und Christine Weidemüller sind mit der ganzen Familie zum Gemeindefest gekommen. "Zu uns gehören neben den Kindern mittlerweile auch drei Enkelkinder von fünf, sieben und zehn Jahren. Und für jeden ist hier etwas dabei. Jung und Alt kommen auf ihre Kosten", sagte Christine Weidemüller. Und: "Das Gemeindefest ist einewirklich und zu Recht gut gepflegte Tradition im Dorf. Ganz viele Menschen beteiligen sich, und so wird auch jeder angesprochen", ergänzte Horst Weidemüller.

Bei jedem Alter beliebt waren auch dieses Jahr wieder die große Tombola sowie das Memory-Turnier. "Schön ist zudem, dass die Angebote - im Vergleich zur Xantener Kirmes etwa - nur wenig kosten", merkte Terhorst an. "Dafür machen sie aber genauso Spaß", waren sich die Freundinnen Johanna und Theresa einig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Ein Fest für die ganze Gemeinde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.