| 00.00 Uhr

Xanten
Ein neues "Deutsch-Lernzentrum"

Xanten. Kurs-, und Veranstaltungsräume in der ehemaligen Malteserunterkunft Von Heinz Kühnen

Die Stadt wird am Freitag, 1. Juli, an der Straße Küvenkamp im Gewerbegebiet Sonsbecker straße ein "Deutsch-Lernzentrum" eröffnen. An diesem Tag haben Interessenten die Möglichkeit, sich von 17 bis 19 Uhr in den Räumen der ehemaligen Malteser-Unterkunft umzusehen und sich mit den ehrenamtlichen Kräften des Arbeitskreises Asyl sowie den Flüchtlingsberaterinnen über die vielfältigen Aufgaben der Flüchtlingsarbeit auszutauschen. Bislang fehlten in der der Unterkunft für Asylsuchende am Küvenkamp und in der näheren Umgebung Räume für die Integrationsarbeit. Ein Umstand, der oft beklagt worden war.

In dem nun angemieteten Haus mit seinen acht Räumen auf zwei Etagen können nun endlich in unmittelbarer Nähe zur Unterkunft sowie zu weiteren Wohnungen, die von Geflüchteten bewohnt werden, die Integrationskurse der Volkshochschule abgehalten werden. Zudem kann der Arbeitskreis Asyl Sprachunterricht, Sprachkurse und kleinere Veranstaltungen durchführen. Platz gibt es auch für Besprechnungen. Und schließlich wird es in den Räumlichkeiten einmal in der Woche eine ärztliche Beratung der Flüchtlinge geben. Behandlungen sind allerdings nicht möglich, heißt es bei der Stadt. Für die Betreuung des "Deutsch-Lernzentrums", das in einem guten Zustand ist und von der Stadt mit Mobiliar und Wireless Lan ausgerüstet wurde, soll demnächst ein "Bufti" (Bundesfreiwilligendienst) sorgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Ein neues "Deutsch-Lernzentrum"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.