| 00.00 Uhr

Unsere Woche
Ein schlüssiges Ergebnis

Unsere Woche: Ein schlüssiges Ergebnis
FOTO: Fischer Armin
Xanten. Jetzt sind die Würfel gefallen. Der Bauausschuss hat beschlossen, wie Holz- und Fischmarkt künftig aussehen sollen. Grau gepflastert, mit kleinteiligen 18-Zentimeter-Steinen, die tiefer im (neuen) Unterbau sitzen sollen als die in Orsoyer Straße und Rheinstraße. Und weiterhin mit Busbuchten.

Die Politiker haben sich ihre Entscheidung nicht leicht gemacht. Bis zuletzt kristallisierte sich keine Lösung heraus, die alle zufriedenstellte. Ein Kompromiss also. Dennoch: Das jetzt gewonnene Ergebnis ist schlüssig. Die CDU wollte asphaltieren, um mit der dritten Pflasterung nicht wieder Schiffbruch zu erleiden. Okay - aber wie hätte es ausgesehen, wenn man die Nord-Süd-Durchfahrt und den Markt mit viel Aufwand gepflastert hätte, aber ausgerechnet Holz- und Fischmarkt als den zentralsten Ort nicht?

Ebenso konsequent ist es, die Busbuchten beizubehalten. Wer "A" sagt, muss auch "B" sagen. Bis jetzt hat sich die Politik noch nie ernsthaft an die heilige Kuh "Busse aus der Innenstadt raus" gewagt. Wenn man den Nahverkehr weiterhin durch das Herz der Stadt fahren lässt, sollte man ihnen auch geeignete Abstellmöglichkeiten einräumen. Keine halben Sachen, bitte!

Was CDU und SPD mit ihren Vorstellungen eines Bushaltestellen-Wartehäuschens bezwecken wollten, müssen sie den Rheinbergern selbst erklären. Nur ein Glasdach, aber keine Seitenwände und keine Rückwand? Und wenn, dann nur über die Breite der Sitzbank? Das klingt, als hätten die Entscheider schon lange nicht mehr bei Regen und Wind auf einen Bus gewartet.

In diesem Sinne: ein schönes und friedliches Wochenende!

UWE.PLIEN@RHEINISCHE-POST.DE

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unsere Woche: Ein schlüssiges Ergebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.