| 00.00 Uhr

Xanten
Eine halbe Stunde Stromausfall am Niederrhein

Xanten. Um 7.18 Uhr ist der Strom gestern in Wesel, Hamminkeln, Schermbeck, Hünxe, Voerde, Rheinberg, Xanten, Kalkar und Rees plötzlich ausgefallen. Ärgerlich, aber vor allem gefährlich: Denn zahlreiche Ampeln versagten ihren Dienst. "Wie gut, dass alle entsprechend vorsichtig gefahren sind. Bei uns im Kreis hat es keinen einzigen Unfall gegeben", erklärte eine Sprecherin der Polizei. Sowohl bei der Polizei, als auch bei der RWE-Tochter Westnetz, die sich für die Funktionstüchtigkeit der Leitungen verantwortlich zeichnet, glühten die Telefondrähte eine gute halbe Stunde lang.

Der Grund für eine der größten Störungen der letzten Jahre war laut Westnetz ein Technischer Defekt im Niederrheinischen Umspannwerk an der Lippe in Wesel. Für die Feuerwehr Xanten bedeutete das mehr Arbeit: Zu insgesamt drei Einsätzen musste sie gestern ausrücken. Grund war das Auslösen von automatischen Brandmeldeanlagen in einem Hotel an der Niederstraße und einem Gewerbebetrieb an der Sonsbecker Straße. In allen Fällen handelte es sich um einen technischen Defekt. Ein Zusammenhang mit dem Stromausfall schließt die Feuerwehr nicht aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Eine halbe Stunde Stromausfall am Niederrhein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.