| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Eine Kantorin für drei Kirchenchöre

Sonsbeck: Eine Kantorin für drei Kirchenchöre
Die neue Kantorin der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena: Annegret Pfaff. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. Annegret Pfaff ist die neue Organistin der katholischen Kirchengemeinde St. Maria Magdalena in Sonsbeck. Von Rita Hansen

"Ich habe einen wunderschönen Arbeitsplatz", schwärmt Annegret Pfaff. Wenn das Sonnenlicht durch die Kirchenfenster falle, fühle man sich so hoch oben auf der Orgelbühne der Welt enthoben und dem Himmel sehr nahe, wie sie schmunzelnd berichtet.

Annegret Pfaff ist die neue Kantorin der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena Sonsbeck. Viel könne sie über die erst kürzlich übernommene Stelle noch nicht sagen. Es seien "Orgeldienste in Hülle und Fülle". Was sie besonders freut: Die Bereitschaft der drei Chorgruppen Hamb, Labbeck und Sonsbeck zur gemeinsamen Arbeit sei klasse. Die Sonsbeckerin möchte die bestehenden Chöre erhalten und gerne (besonders um männliche Stimmen) erweitern. Aber auch weitere Projektchöre könnte sie sich vorstellen.

Die 60-Jährige hat viele Pläne, die sie auf Dauer umsetzen möchte. "Aber nicht im Hau-Ruck-Verfahren!" Annegret Pfaff ist die Begeisterung für ihren Beruf anzuhören, wenn sie davon erzählt, dass sie gerne mit Menschen in Kontakt kommt, "weil es nie langweilig wird, sondern immer spannend ist". Schüchterte sie dieses Aufeinanderprallen verschiedenster Charaktere als junger Mensch noch ein, genießt sie es heute in vollen Zügen. "Langeweile ist etwas Schlimmes. Wenn es machbar ist, bin ich offen für alles, lege mich nicht auf Schema F fest."

Lieber schaut sie, was möglich ist. Das gilt auch für die Arbeit mit den Chören. Die gebürtige Moerserin begann ihr Kirchenmusikstudium in Köln, wo sie das B-Examen absolviert hat und an der Basilika St. Ursula ihre erste Chorleiterstelle hatte. Danach setzte Annegret Pfaff ihr Studium in Düsseldorf fort. Parallel dazu trat sie ihre erste Kantorenstelle in Mülheim an der Ruhr an.

"Das war meine Feuertaufe", sagt sie, denn sie trat in "große Fußstapfen" namhafter Vorgänger. Ihr gelang nicht nur die Feuertaufe, sie lernte dort auch Ehemann Paul kennen. 23 Jahre lebte die dreifache Mutter in Mülheim, bevor die Familie nach Sonsbeck zog. Die Niederrheinerin zog es zurück in die Heimat. Ihr Mann, der das Bergische liebt, ließ sich von der Endmoräne mit Sonsbeck versöhnen, wie sie lächelnd erzählt. Kaum umgezogen, erhielt Annegret Pfaff bereits erste Chorleiter-Angebote.

Doch nach der intensiven Arbeit in Mülheim stand die Familie vorne an, bevor sie in den Job zurückkehrte. Seit elf Jahren leitet sie inzwischen den Kervenheimer Chor. "Der Chor ist mein Kleinod. Was wir da aufgebaut haben, ist mein Elixier", berichtet sie. Zudem unterrichtet die begeisterte Malerin für Großflächiges in Öl an der Neukirchen Vluyner Musikschule. Jetzt möchte sie auch in Sonsbeck durchstarten. "Die Kinder sind aus dem Haus, ich habe wieder Zeit", erklärt sie. Ideen und Pläne hat sie genug.

Übrigens: Am Sonntag, 29. November, 17 Uhr, sind die drei Chöre unter der Leitung von Annegret Pfaff beim Adventssingen in der Maria-Magdalena-Kirche zu hören.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Eine Kantorin für drei Kirchenchöre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.