| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Eine-Welt-Wagen sucht weitere Mitarbeiter

Sonsbeck. Seit rund 14 Jahren gibt es den Verkaufswagen in Sonsbeck. Jüngere Helfer werden benötigt. Von Rita Hansen

Seit rund 14 Jahren gibt es den Eine-Welt-Verkaufswagen in Sonsbeck. Hervorgegangen ist das Projekt aus einer Initiative der damaligen Pastoralreferentin Christel Winkels sowie dem damaligen evangelischen Pfarrer in Ausbildung Koch. Beim ersten Treffen waren lediglich Margot Köhlitz und Arne Orgassa anwesend und ließen sich zur Mitarbeit überzeugen. Anschließend holte Margot Köhlitz weitere Frauen durch persönliche Ansprache ins Boot. "Unser Problem ist, dass die jungen Leute, die anfangs beteiligt waren, bedingt durch Studium und Beruf weggezogen sind. Wir Frauen, die den Wagen zurzeit betreuen, sind alle nicht mehr die Jüngsten. Wir machen es noch, solange wir es können. Aber es wäre schön, wenn mal jemand Jüngeres dazukäme", sagt die 77-jährige Sonsbeckerin.

Besonders vor dem Hintergrund, dass durch die Verlegung der Herz-Jesu-Messe auch der Verkauf der Eine-Welt-Waren an diesen Freitagen im Gerebernushaus stattfindet. Was bedeutet, dass die Sachen in der Kirche gepackt, transportiert, aufgebaut und die nicht verkaufte Ware anschließend wieder zurückgebracht werden muss. Eigentlich kein Problem, aber für die Damen, die fast alle über 70 Jahre alt sind, schon ein wenig mühsam. Dabei hält sich der Zeitaufwand für die Helfer im Rahmen. Zwei bis drei Verkaufstermine im Vierteljahr kämen auf neue Helfer zu. Wer Freude daran hat, könnte zudem gerne die Einkaufsfahrten nach Kamp Lintfort begleiten.

Besonders gefreut hat sich das Team, dass zwei Elfjährige Interesse an der Mitarbeit gezeigt haben. "Es wäre schön, wenn wieder Jugend mithelfen würde. Sie müssten ja nicht alleine am Stand stehen", erklärt Margot Köhlitz. Das Eine-Welt-Wagen-Team würde es sehr bedauern, wenn das Angebot irgendwann eingestellt werden müsste, weil keine Helfer mehr da sind. "Wir unterstützen die Bauern in den Erzeugerländern, damit sie von ihrer Arbeit leben können. Das, was an Erlös aus dem Verkauf übrigbleibt, spenden wir an die gebürtige Sonsbeckerin Rita Schiffer für ihre Arbeit in Äthiopien." Der nächste Verkaufstermin ist am Freitag, 8. Januar, im Gerebernushaus sowie Sonntag, 17. Januar in der St. Maria-Magdalena-Kirche. In der evangelischen Kirche wird am ersten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst verkauft. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich am Wagen melden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Eine-Welt-Wagen sucht weitere Mitarbeiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.