| 00.00 Uhr

Xanten
Eiscafé Santin sammelt für Flüchtlinge

Xanten: Eiscafé Santin sammelt für Flüchtlinge
Heike Pullich-Stöffken, Beauftragte des Kirchenkreises Kleve für Asylbewerberfragen (li.), und eine Mutter aus Albanien mit zwei Kindern genießen Kaffee und Eis bei Fausto Santin. FOTO: Nein
Xanten. Gegen eine Spende von nur 50 Cent erhalten Besucher einen Gutschein für zwei Kugeln Eis oder eine Tasse Kaffee. Von Erwin Kohl

"Unser Betrieb möchte den Asylbewerberkindern und deren Müttern eine kleine Freude bereiten." Diesen Hinweis finden Besucher des Eiscafé Santin am Xantener Markt derzeit an jedem Tisch vor. Gegen eine Spende von nur 50 Cent erhalten Besucher an der Theke einen Gutschein für zwei Kugeln Eis oder eine Tasse Kaffee. Diese Gutscheine können in eine Plastikbox auf der Theke geworfen werden. Die Mitarbeiter leiten sie dann an Asylbewerber weiter, die in der Domstadt leben.

Seit dem vergangenen Freitag läuft die Aktion, der Erfolg stellte sich gleich am ersten Wochenende ein. "Wir haben jetzt schon über 50 Gutscheine in der Box. Ich freue mich riesig, dass unsere Gäste das so gut annehmen", berichtet Fausto Santin, der für den guten Zweck gerne auf den Gewinn verzichtet. Für ihn ist es wichtig, dass die Gäste der Stadt mit der Bevölkerung in Kontakt kommen. Und wie könnte das wohl angenehmer gelingen als bei einem leckeren Eis in der Sommersonne?

Aber Santin denkt noch einen Schritt weiter, er möchte mit dieser Aktion auch ein Zeichen setzen gegen Fremdenfeindlichkeit: "Man hört so viel Negatives aus anderen Städten, das tut mir sehr leid. Diese Menschen haben ihre Heimat doch nicht aus Spaß aufgegeben, sondern weil es ihnen schlecht geht." Ein Ende dieser Aktion plant er vorläufig nicht. Jeder Xantener soll für wenig Geld die Gelegenheit haben, seinen Mitmenschen ein Eis oder einen Kaffee auszugeben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Eiscafé Santin sammelt für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.