| 00.00 Uhr

Xanten
Engelkostüme von den Katharinenschwestern

Xanten. Die "Birtener Krippenspielgruppe" ist ein wunderbares "Relikt" der Birtener "Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg", deren "Wölflingsstufe" (Kinder im Alter von etwa sieben bis zehn Jahren) am "Heiligen Abend" viele Jahre lang ein Krippenspiel in der St.-Viktor-Kirche zu Birten aufgeführt hat. Als der Stamm sich im Jahre 2001 aufgelöst hatte, entschlossen sich die damaligen Wölflings-Leiterinnen Hildegard van Hüüt und Karla Cleven, zumindest die Aufführung des Krippenspiels fortzuführen. Zum Leiterinnenteam gehört auch Grundschullehrerin Katrin Bovet.

Für Musik konnten die Pfadfinder in den vergangenen Jahren immer aus den eigenen Reihen sorgen, später machten sich die Väter einiger "Krippenspielkinder" und die "Schola" um sie verdient.

Auch die ehemalige Grundschullehrerin Leni Zumkley sorgte lange mit für ein klangvolles Flötenspiel von Kindern, bis sie von der Gitarrenlehrerin Eva Lorenz abgelöst wurde. Mit den Messspenden wird die Adveniat-Kollekte unterstützt.

Übrigens hat der Fußballverein vor Jahren den Erlös seines Dorffestes der Krippenspielgruppe gespendet. Von diesem Geld sind sechs Engelkostümchen und ein Maria-Kostüm angeschafft worden. Die vielen anderen Engelkostümchen entleiht Frau Sinsteden immer bei den Katharinenschwestern am St.-Josef-Hospital.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Engelkostüme von den Katharinenschwestern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.