| 00.00 Uhr

Xanten
Federboa und Schlaghose: Glam Bam

Xanten. Die 7. Enni-Night of the Bands in Xanten findet am Samstag, 12. November, statt.

15 Bands, 13 Lokale: Die siebte Enni-Night of the Bands in Xanten wird noch größer als ihre Vorgängerinnen. Am Samstag, 12. November, wird die Stadt zur Party-Meile mit Live-Musik an allen Ecken und Enden. Die bewährte Devise lautet: Wer sich ein Ticket kauft (zwölf Euro im Vorverkauf, 15 Euro an der Abendkasse), kann alle Bands an unterschiedlichen Spielorten genießen. Damit das überhaupt möglich ist, spielen die Gruppen zeitversetzt. Die ersten beginnen um 19, die letzten um 22 Uhr.

"Glam Bam" sind Kult. Und die Hüter der letzten Glitzersternchen sehen für ihre Zukunft "quietschgelb und total orange": In Schlaghosen, mit Federboa, Perücke und Plateauschuhen sorgen sie bei der Enni-Nacht ab 20.30 Uhr in der Kaffeemühle an der Siegfriedstraße 37 für Glamrock aus den 70ern. Mit Leidenschaft und Power, aber dennoch voller Selbstironie und Witz holen Slik Taiga (Bass), Mac Polen (Gitarre), Mal Richter (Gesang, Gitarre), Bronco T. Slade (Gitarre, Gesang) und Fick Sucker (Drums) die Songs von Sweet, Slade, T. Rex, Alice Cooper, Mud, Suzie Quatro und Status Quo aus der Schublade.

Karten gibt es in den beteiligten Gaststätten und bei der Volksbank Niederrhein in Xanten.

(jas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Federboa und Schlaghose: Glam Bam


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.