| 00.00 Uhr

Xanten
Film über Bislichs Geschichte wird im Naturforum gezeigt

Xanten. Es ist nicht nur die bei Fußgängern und Radwanderern so beliebte Rheinfähre, die Bislich auf der Weseler Rheinseite mit der Bislicher Insel am Xantener Rheinufer verbindet. Wie der Name Bislicher Insel schon andeutet, gibt es eine viel ältere und engere Verbindung der einzigartigen Auenlandschaft entlang des Xantener Altrheines mit dem alten Dorf auf der gegenüberliegenden Flussseite. Vor der Rheinbegradigung Ende des 18. Jahrhunderts lag die Bislicher Insel auf der Weseler Rheinseite beim Dorf Bislich.

Daher liegt es nahe, den neuen Film "Bislich - Das alte Dorf am Rhein" des Xantener Filmemachers Wolfgang Wilhelmi am Sonntag, 6. November, um 17 Uhr im Naturforum Bislicher Insel zu präsentieren. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Vorführung kann der Film als DVD erworben werden.

Drei Jahre blickte Wolfgang Wilhelmi von außen auf das Dorf Bislich und nimmt die Betrachter in seinem 50-minütigen Film mit auf eine Reise durch die Geschichte und die Kultur hin zu den Menschen und der Natur des Dorfes am Deich. Der Film spannt den Bogen von der Eiszeit, über Römer und Franken bis in unsere Tage. Verlagerungen des Flusslaufes werden ebenso erläutert wie die Hochwasserereignisse, die den Menschen am Niederrhein oft viele Opfer abverlangt haben. Historische, schwarz-weiße Filmsequenzen machen diesen Heimatfilm zu einem einzigartigen Zeugnis des Lebens am Strom.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird für die Filmvorführung am Sonntag, 6. November, um Anmeldung im Naturforum gebeten (Tel. 02801 988230 oder naturforumbislicherinsel@lvr-online.de).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Film über Bislichs Geschichte wird im Naturforum gezeigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.