| 10.15 Uhr

Xanten
Förderschule: Rat Xanten stimmt wieder für Atelier³

Xanten: Förderschule: Rat Xanten stimmt wieder für Atelier³
Das Gebäude und das Gelände, auf dem die ehemalige Förderschule in Xanten steht, ist so gut wie verkauft. FOTO: RP-Archivfoto; Armin Fischer
Xanten. Jetzt müsste das Thema "Verkauf Förderschule in Xanten" unter Dach und Fach sein. Nach Informationen unserer Redaktion stimmte der Rat der Stadt Xanten am Dienstagabend mit deutlicher Mehrheit für den Anbieter Atelier³.

Zuvor wurde der Anfang Dezember getroffene Ratsbeschluss beanstandet und aufgehoben, das vom Büro B & K aus Wesel erarbeitete Konzept und Gebot abgelehnt und das von den Xantener Architekten befürwortet.

Bürgermeister Thomas Görtz sagte auf Anfrage unserer Redaktion nichts zum Verlauf der Sitzung. Nur so viel: "Es ist gut, dass wir jetzt eine rechtssichere Grundlage haben. Wir werden das Verfahren nun professionell zu Ende bringen." Heißt: Stadt und Investor machen so schnell wie möglich einen Termin beim Notar aus und bereiten den Verkauf der ehemaligen Förderschule samt 3370 Quadratmeter großem Grundstück zwischen Johannes-Janßen-Straße und Josef-Steiner-Straße vor.

Nach RP-Informationen gab es zu Beginn der Sitzung einen Antrag, den Ratsbeschluss nicht zu beanstanden. Dieser fand keine Zustimmung. Bei der eigentlichen Abstimmung gab es eine breite Mehrheit für Atelier³. "Mit starken Stimmen von der CDU", wie es heißt.

(jul)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Förderschule: Rat Xanten stimmt wieder für Atelier³


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.