| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Frauengemeinschaft lockt mit Cocktails

Sonsbeck: Frauengemeinschaft lockt mit Cocktails
Geschüttelt, nicht gerührt: Anna Klaassen (links) und Martina Labbuda (rechts) mixten im Becher, was den Damen schmeckte. FOTO: Armin Fischer
Sonsbeck. Die kfd Sonsbeck freute sich über die positive Resonanz beim Cocktail-Abend - eine gelungene Image-Idee. Von Sabine Hannemann

Cocktailstimmung und Partybeleuchtung im Sonsbecker Pfarrheim - die Frauengemeinschaft machte es möglich und bescherte ihren Gästen einen fröhlichen Abend. Tequila Sunrise, Pina Colada oder Caipirinha gehören zur trendigen Barkultur, die aktuell eine Renaissance erlebt. Renate Hegmann und Gisela Hansen von der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) sorgten für eine Punktlandung, als sie im Herbstprogramm diesen Termin anboten.

Anmeldungen gab es zur Genüge, die gesetzte Obergrenze war schnell erreicht. "Damit haben wir nicht gerechnet", sagt Teamsprecherin Renate Hegmann. Eigentlich sollte die Verabredung zum abendlichen Cocktail mit den Cocktail-Profis Anna (Klaassen) und Martina (Labudda) eine Art Versuchsballon werden, den der seit März gewählte Vorstand jetzt gen Himmel schickte. "Mit zehn Anmeldungen haben wir schon gerechnet", sagte Gisela Hansen. Mit über 30 Teilnehmerinnen war die Ziellinie klar vorgegeben, die Vorbereitungen starteten.

In Sonsbeck funktioniert das Netzwerk. Peter Labudda vom Heimat- und Verkehrsverein sorgte für die entsprechende Arbeitsfläche, den bewährten fahrbaren Untersatz vom Mühlenfest, an dem die Cocktails mit und ohne Alkohol zubereitet wurden. Orangen, Ananas, Limetten, verschiedene Säfte, Strohhalme und diverse geistige Getränke gehörten zu den Utensilien, die Anna und und ihre Mutter Martina zu wohlschmeckenden Cocktails verarbeiteten.

"Erfahrungen habe ich aus der Gastronomie", erklärte die 27-jährige Anna Klaassen, die genau den Grenadine-Sirup für den Tequila Sunrise ins Glas zu füllen wusste, damit es mit dem Sonnenuntergang klappt. Die jeweiligen Kostproben machten die Runde - Zubereitungstipps inklusive. Mitglieder saßen zusammen, "aber auch viele junge Frauen, die sich vom Cocktailabend angesprochen fühlten", so Renate Hegmann und Gisela Hansen.

Sie nutzten die Chance des Kennenlernens und erzählten den Neulingen vom Frauenverband, der Arbeit der kfd in Sonsbeck und im Bistum. Dass die katholischen Frauengemeinschaften einen Wandel erleben, ist derzeit in den Diözesanverbänden überall spürbar. Der Nachwuchs fehlt, junge Frauen setzen in Beruf und Familie Schwerpunkte, bevor sie sich Vereinen oder kirchlichen Organisationen zuwenden.

Derzeit fährt der kfd-Bundesverband eine Werbekampagne zur Mitgliedergewinnung. Die Sonsbecker kfd setzt auf angesagte Themen, in dem Fall auf die Cocktailbar-Kultur, um sich ins Gespräch zu bringen. "Wir wollen auf unsere Arbeit aufmerksam machen. Das gelingt mit solchen Veranstaltungen und in lockerer Atmosphäre gut", sagte die Teamsprecherin in Anbetracht der Runde. Schon jetzt ist klar, eine Wiederholung ist geplant.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Frauengemeinschaft lockt mit Cocktails


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.