| 00.00 Uhr

Xanten
Gänsehauterlebnis vor begeisterten Fans

Xanten: Gänsehauterlebnis vor begeisterten Fans
FOTO: Hans-Josef Angenendt julewilli@yahoo.de
Xanten. Musikverein Menzelen eine der Marchingbands mit 400 Musikern in der Oberhausener Köpi-Arena - unvergesslich. Von Marie-Sophie Wanders

Für den Musikverein Menzelen war der Auftritt beim Festival der Marching-Bands in der Oberhausener Köpi-Arena nicht nur der "bedeutendste Auftritt in der Vereinsgeschichte" (Geschäftsführer Klaus Rüttiger), sondern er war vor allem auch ein großartiges Erlebnis für die Musiker, bei Europas größter Tournee der Marchingbands mit mehr als 400 Künstlern aus sieben Nationen auf der Bühne zu stehen. Klarinettistin Marie-Sophie Wanders (14 Jahre), Schülerin am Stiftsgymnasium in Xanten, die gerne Journalistin werden möchte, hat ihre Eindrücke für die RP-Leser in einem Bericht zusammengefasst.

"Wir fuhren gegen neun Uhr mit den Autos in Richtung Oberhausen zur König-Pilsener-Arena. Dort bezogen wir unsere Garderobe und konnten gegen 11 Uhr zur ersten Marschprobe im Innenraum der Arena antreten. Im Anschluss trafen wir uns alle wieder in unserer Garderobe, um unsere Instrumente zu stimmen und uns einzuspielen für die "Große Marschprobe" im Show- Saal.

Sternstunde in der Geschichte der Musiker aus Menzelen: Den Auftritt vor der Kulisse des Reichstages in der Köpi-Arena vergisst keiner von ihnen. FOTO: Musikverein

Davor haben wir alle gemeinsam etwas gegessen, um uns körperlich zu stärken. Für 13 Uhr war eine trockene Opening-Probe mit allen 400 teilnehmenden Musikern angesetzt. Direkt im Anschluss haben wir dann das große Finale für den Abend geprobt. Ab 14.30 Uhr war Einlass für die Besucher, und es war erstaunlich zu sehen, wie viele Gäste tatsächlich in die riesige Arena passen. Unter uns wuchsen Lampenfieber und Anspannung.

Um 15.30 Uhr ging das Programm endlich los. Wir hatten kaum Zeit, uns das Spiel der anderen Musiker anzuschauen. Denn wir mussten uns selbst noch auf unseren bisher größten Auftritt vorbereiten. Wir durften die zweite Hälfte der Show eröffnen und waren um 17 Uhr an der Reihe. Es folgte die in vielen Marschproben auf dem Platz der Feuerwehr in Menzelen geübte Aufstellung. Alle stellten sich auf ihren festgelegten Platz und machten sich zum Einmarsch mit "Happy Marching" bereit.

Wir waren überwältigt, wie viele Leute gekommen waren. Die Arena war voll besetzt, darunter auch viele unserer Anhänger. Wir setzten unsere Marsch-Choreographie mit dem Stück "Schönes Prag" fort. Als Schlussakt unseres Auftrittes spielten wir das beim Publikum bestens bekannte Lied ,Ein Freund, ein guter Freund'. Das war's dann auch schon für uns. Alles hat geklappt.

Es war fantastisch, als alle Leute geklatscht und gejubelt haben. Trotzdem hatten wir kaum Zeit, das gerade Geschehene zu realisieren. Denn bald ging es schon zur Aufstellung fürs große Finale. Das war das Aufregendste des ganzen Tages. Alle 400 Musiker, und wir mitten dabei, marschierten zusammen mit dem ,Colonel Boogy' in die König-Pilsener-Arena ein. Jeder Musiker gab zum Abschluss alles, was er konnte. Mit einem Medley der unvergessenen James Last und Udo Jürgens wurde es eine riesige Show.

Das Publikum war restlos begeistert. Nach einer Zugabe machschierten alle mit dem gemeinsam gespielten Stück "Alte Kameraden" wieder aus. Es war unglaublich mitzuerleben, wie sich die Menschen in der Arena erhoben haben und anfingen, uns frenetisch zuzujubeln. Man hörte den Applaus des Publikums noch, als wir schon längst wieder in unserer Garderobe angekommen waren. Nachdem wir uns ein wenig sortiert, die Instrumente abgebaut und wieder eingepackt hatten, ging es schon wieder mit den Autos zurück nach Menzelen.

Unser Auftritt bei der Musikparade war wohl nicht nur das bisher größte Ereignis in der Geschichte des Musikvereins Menzelen. Es war vor allem ein unglaubliches Erlebnis, für alle, die dabei waren. Wir sind sehr froh, dass alles so reibungslos funktioniert hat. Wir freuen uns, dass wir bei so einer großen Show mitwirken durften. Es hat eine Menge Spaß gemacht, und die vielen Proben sind belohnt worden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Gänsehauterlebnis vor begeisterten Fans


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.