| 00.00 Uhr

Xanten
Ganz Vynen feiert mit seinem Musikverein

Xanten: Ganz Vynen feiert mit seinem Musikverein
Der Musikverein Vynen spielte moderne Blasmusik. Statt Rosamunde hören die Gäste Hits von Andrea Berg und Udo Jürgens oder auch einen Party-Mix. FOTO: Stoffel
Xanten. Das Biwak mit Platzkonzert mit moderner Blasmusik unter dem Dirigat von Peter Peeters lockte wieder viele Gäste. Besuch aus Geel. Von Erwin Kohl

An einem lauen Sommerabend vor 43 Jahren hat alles damit angefangen, dass einige Mitglieder vom Musikverein Vynen mit einer Schubkarre voll Bier über den Deich gefahren sind und es sich dort gemütlich gemacht haben. Damals hat sicherlich noch niemand geahnt, dass daraus einmal ein Volksfest entsteht, das ganz Vynen mobilisiert. Am Samstag lud der Musikverein erneut Jung und Alt zum großen Biwak am Deich ein und damit kein auswärtiger Gast am Ort des Geschehens vorbei fährt, hat der örtliche Schifferverein vorsorglich den Schiffermast bis zur Spitze beflaggt.

Überhaupt werden die Blasmusiker an diesem Tag nicht allein gelassen. "Das ist längst ein Dorffest geworden, bei dem alle Vereine tatkräftig mithelfen", erklärt Norbert Frerix. Der Vorsitzende des Heimatvereins selbst hat schon lange vor Beginn die rote Helferschürze des Musikvereins angezogen und hilft bei der Ausgabe der Grillwürstchen. Um das Kuchenbuffet kümmern sich unterdessen die Partner der Musiker, auch das hat Tradition. "Wer nicht mitspielt, landet hinter irgendeiner Theke", sagt Hildegard Will schmunzelnd. Die Kuchenspenden kommen überwiegend von Vereinsmitgliedern. Der Erlös aus dem Catering kommt der Jugendarbeit des Musikvereins zugute, ein weiterer Grund, weshalb die Vereinsmitglieder das Biwak lieben. "Die Vorfreude beginnt schon am Mittwoch, wenn die Traktoren mit dem Material über den Deich rollen und kurz darauf alle mit anpacken", sagt Dirk Heickmann, Vorsitzender des Vereins.

Dann ist es endlich soweit: Pünktlich um 16 Uhr beginnt der Musikverein Vynen das Platzkonzert mit moderner Blasmusik unter dem Dirigat von Peter Peeters. Statt Rosamunde hören die Gäste bei Kaffee und Kuchen Hits von Andrea Berg und Udo Jürgens oder auch mal einen flotten Party-Mix, während der Nachwuchs auf die Hüpfburg springt oder sich bunt schminken lässt. Währenddessen rollen drei große Reisebusse aus Xantens belgischer Partnerstadt Geel an. "Der Musikverein Centrumharmonie hat uns gefragt, ob wir für sie einen Auftritt in Xanten organisieren können, da haben wir sie gleich zum Biwak eingeladen", berichtet Heickmann.

Begleitet wurden die 70 Musiker aus Geel von 100 Freunden und Verwandten und die sind nicht nur der Musik zuliebe in die Domstadt gereist. "Wir waren im römischen Park und haben an einer historischen Stadtführung teilgenommen. Xanten ist wirklich wunderschön, wir freuen uns schon auf das Konzert auf dem Marktplatz morgen", erzählt Guy Peeters. Musikalisch begeisterte "Centrumharmonie" unter der Leitung von Jef Verheyden die rund 400 Zuhörer am Abend mit einem breiten Repertoire von Klassik bis zur Rockmusik.

Nach ihrem Auftritt durften die Musiker aus Belgien die Tanzfläche stürmen, denn dann begann die Ü25 Disco-Party. Das galt allerdings nicht für ihre Kolleginnen und Kollegen vom Musikverein Vynen. "Nach dem Konzert ziehen wir die Schürzen an und lösen die Mittagschicht an den Ständen ab", erzählt Marion Cebulla. Dafür wird für alle Helfer nach dem Biwak eine große Radtour mit anschließendem Grillabend organisiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Ganz Vynen feiert mit seinem Musikverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.