| 00.00 Uhr

Jens Korfkamp
Gut besucht - trotz der Hitzewelle

Xanten. Die Bilanz des siebten VHS-Sommerprogramms fällt zufriedenstellend aus.

RHEINBERG Zum siebten Mal hatte die VHS Alpen-Rheinberg-Sonsbeck-Xanten in diesem Jahr ihr VHS-Sommerprogramm aufgelegt: 16 bunt gemischte Angebote aus unterschiedlichen Bereichen. Für Große und Kleine. Dr. Jens Korfkamp, Leiter des Volkshochschulzweckverbandes, zieht erste Bilanz.

Herr Dr. Korfkamp, waren die Kurse des VHS-Sommerprogramms gut besucht?

Jens Korfkamp Angesichts der Tatsache, dass das Wetter in der vergangenen Woche wirklich ungewöhnlich heiß war, können wir zufrieden sein. Aufgrund der hohen Temperaturen hatten einige ihre gebuchten Kurse kurzfristig storniert, so dass wir insgesamt 138 Kursteilnehmer hatten. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr sind es 145 Teilnehmer gewesen.

Mit dem Programm hat die VHS offensichtlich ins Schwarze getroffen. Was bedeutet das für das nächste Jahr?

Korfkamp Es zeichnen sich natürlich immer Trends ab, die wir auch aufgreifen wollen. Stark gefragt sind Kreativangebote für Kinder und Workshops, die draußen stattfinden. So ist beispielsweise der Kräuterspaziergang ebenso gut angekommen wie der Boule-Kursus und der Radfahr-Workshop. Diese Trends wollen wir auch nächstes Jahr wieder aufgreifen. Aber auch Bokwa - ein Fitnessprogramm für alle Altersgruppen - war mit 16 Anmeldungen gleich ein Hit.

Hat die Sommer-VHS auch Sogwirkung im Hinblick auf das reguläre VHS-Semesterprogramm?

Korfkamp Das wird uns von den Teilnehmern am Sommerprogramm so zurückgespielt. So kam die Nachfrage, ob der Wildkräuterspaziergang, der nun an einem Vormittag stattfand, nicht auch mal abends angeboten werden könnte. Zudem nutzen viele die Sommer-VHS, um Kurse und Workshops unverbindlich auszutesten und Angebote kennenzulernen. Wenn's gefällt, erfolgt dann die Anmeldung für den entsprechenden Kurs im regulären Semesterprogramm.

NICOLE MAIBUSCH FÜHRTE DAS INTERVIEW

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jens Korfkamp: Gut besucht - trotz der Hitzewelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.