| 00.00 Uhr

Xanten
Halbzeit: Musiksommer im Ostwall-Park

Xanten: Halbzeit: Musiksommer im Ostwall-Park
FOTO: Hertgen, Nico (hn-)
Xanten. Morgen singt Tom Gaebel, Samstag der Ex-Sänger von Genesis, Sonntag kommt Götz Alsmann zum Familientag. Von Heidrun Jasper

Bei den ersten drei Musikabenden ist es gut gegangen: Das Wetter spielte mit, die lauen Sommerabende sorgten beim ersten Musiksommer im Ostwall-Park dafür, dass es sich auch etliche Zaungäste auf den Mauern am Park gemütlich machten und "schwarz" zuhörten. So war es auch gestern Abend, als Bob Geldof in Xanten sein einziges Open-air-Konzert in NRW gab; so wird es vermutlich auch bei den drei weiteren Konzertabenden unter freiem Himmel sein, die noch folgen.

Mit Tom Gaebel ist am Freitag, 17. Juli, 20.30 Uhr ein begnadeter Entertainer, hoch begabter Sänger und Instrumentalist und angesagter Big-Band-Leader zu Gast, der die größten Hits von Frank Sinatra präsentiert: Tom Gaebel, "internationaler Artist, der zufällig in Deutschland geboren ist". Er studierte Jazz-Gesang, Schlagzeug und Posaune in Amsterdam und erobert derzeit mit seiner hochkarätig besetzten Big Band die Bühnen großer Jazz-Festivals wie beispielsweise in Montreux. My way, That's life, New York, New York - Gaebel huldigt im 100. Jubiläumsjahr von The Voice dem musikalischen Lebenswerk von Frank Sinatra.

Einen Abend später (Samstag, 18. Juli, 20.30 Uhr) steht mit Ray Wilson der Ex-Sänger von Genesis und Nachfolger von Phil Collins auf der Bühne im Ostwall-Park. Er präsentiert mit seiner Band und dem Berlin Symphony Ensemble die größten Genesis-Hits - von Follow You, Follow Me über No Son of Mine, Carpet Crawlers, Land of Confusion, Jesus He Knows Me bis hin zu Congo und I Can't Dance. Und er hat auch Solo-Hits seines Ex-Band-Kollegen Peter Gabriel im Repertoire: Solsbury Hill, Mike & The Mechanics, Another Cup of Coffee". Natürlich fehlt auch Phil Collins' "Another Day in Paradise" nicht!

Am Sonntag, 19. Juli, geht der erste Musiksommer in den Ostwall-Anlagen mit einem tierischen Konzertvergnügen zu Ende. Ab 15 Uhr spielen Meisterstudenten von Musikhochschulen aus NRW unter der Leitung von Professor Peter von Wienhart bei einem Familientag das musikalische Märchen "Peter und der Wolf" von Sergei Prokofiev und den "Karneval der Tiere" - eine musikalische Suite von Camille Saint-Saens. Prominenter Moderator wird TV-Entertainer und Musik-Professor Götz Alsmann sein. Er erzählt in seiner bekannt humorvollen Art die spannende Geschichte von "Peter und der Wolf", wird dabei begleitet von 13 Musikern. Das Fagott ist der Großvater, die Querflöte die Katze: Prokofiev hat in seinem Musik-Märchen jeder Figur der spannenden Handlung ein Instrument zugeordnet, und so werden Peter, der Wolf, die Ente, der Vogel, die Katze, der Großvater und der Jäger in Noten lebendig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Halbzeit: Musiksommer im Ostwall-Park


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.