| 00.00 Uhr

Xanten
Herbstmarkt lockt viele Gäste nach Xanten

Xanten: Herbstmarkt lockt viele Gäste nach Xanten
Der Luftballonwettbewerb des Rotary Clubs auf dem Herbstmarkt kommt der Flüchtlingshilfe zugute. FOTO: Armin Fischer
Xanten. Die Interessengemeinschaft Gewerbetreibender bot mit rund 70 Verkaufsständen eine große bunte Auswahl. Von Sabine Hannemann

Die Interessengemeinschaft Gewerbetreibenden (IGX) kann sich auf die Schultern klopfen lassen. Manfred Albrecht hatte erneut ein gutes Händchen. Der Herbstmarkt mit rund 70 Verkaufsständen zog die Besucher an, die zum Stöbern, Schlendern, Shoppen und Schlemmen gekommen waren. Die Aussteller brachten Selbstgemachtes, leckere Spezialitäten und Naturwaren mit. Die Palette reichte von Honig, Naturseifen, Holzarbeiten, selbstgenähter Kinderkleidung, über Schmuck und Dekorationen rund um Haus und Garten.

Schon von weitem duftete es nach Leckereien wie frisch gebackenen Spekulatius. Das Gebäck wurde vor den Augen der Besucher am Rotary-Stand hergestellt. Ein wenig weiter hatte Ute Schenkendorf ihren Stand mit Kräuterraritäten, diversen Küchen- und Heilkräutern und Wintersalaten, die Minusgrade gut aushalten, aufgebaut. "Die Besucher fragen beispielsweise, wie sie ihre Kräuter zuhause überwintern können oder nehmen bereits Sämereien für das nächste Frühjahr mit", erzählt sie.

Passend dazu ein Stand mit den verschiedensten Tulpenzwiebeln. Anders das Sortiment von Elisabeth Manders, die aus Belgien mit kleinen Gartenfrüchten nach Xanten gereist war. "Deko aus der Natur" nennt sie ihr Angebot mit kleinsten Tomaten, Paprika und Gurkenexemplaren. "Ich komme gern nach Xanten, weil die Stadt sehr schön ist und der Markt die Menschen begeistert." Erstmals dabei war Moritz Lübbers. Der Krefelder bot das berühmte Fleur de Sel an.

Er erntet in der Bretagne das weiße Gold. Auf dem Herbstmarkt will er Hobbyköche für die besondere Note dieses Salzes begeistern. Die Kleverin Marion Arntz hingegen bot verschiedenste Tonwaren, der als dekorative Hingucker im Winter auf sich aufmerksam machen werden. Bereits der Samstag sei gut gelaufen, erklärte sie. "Die Menschen bringen Zeit mit." Schließlich spielte das trockene Wetter mit ein wenig Sonne mit.

"Mit Regen und Kälte hätten wir alle ein Problem", so Andrea Dahmen, die mit Handmade-Präsentartikel aus Papier und Fimo ihren Stand bestückt hatte. Der Sonntag sollte indes noch besser werden, Aussteller und Geschäftsleute belohnen. Tausende von Besuchern drängelten sich gestern durch die Innenstadt, nutzten die satte Rabatte in den Geschäften. Auch der Herbstmarkt war mehr als gut besucht. Ausstellerin Silke Theunert, die wieder Male mit handgefertigtem Schmuck und modischen Accessoires beim Herbstmarkt dabei ist, lobte die gute Zusammenstellung.

"Eine wirklich gute Mischung. Vor allem keine Massenware, sondern hochwertige Angebote, mit denen sich die Besucher zum Herbst hin verwöhnen." Begrüßt wurde von den Besuchern, dass sich der Herbstmarkt auf die Saison beschränkte. Üppige Adventsdekoration blieb außen vor. Angeboten wurden kosmetische Produkte wie Körperbutter und Badepralinen aus der Schönseiferei wie auch handgefertigte Schals, modische Tücher oder Marzipanspezialitäten der Pastetenmakkers aus Krefeld.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Herbstmarkt lockt viele Gäste nach Xanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.