| 00.00 Uhr

Xanten
Herzog Wilhelm V. in Zeiten gewaltiger Umbrüche

Xanten. Prof. Dr. Ralf-Peter Fuchs hält Vortrag im Kapitelsaal.

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Universität Duisburg-Essen, der katholischen Propsteigemeinde St. Viktor Xanten sowie dem Stiftsarchiv Xanten, dem Verein zur Erhaltung des Xantener Domes und der Stadt Xanten hält Prof. Dr. Ralf-Peter Fuchs, Universität Duisburg-Essen, am Dienstag, 7. Juni, 19.30 Uhr im Kapitelsaal (Eingang Kreuzgang), Xanten, einen Vortrag mit dem Titel "Der Klever Herzog Wilhelm V. (1516-1592) und seine Zeit."

Herzog Wilhelm (V.) von Jülich-Kleve-Berg gehörte zu jenen Herrschern, deren Zeit durch gewaltige Umbrüche geprägt war. Als Landesherr über verschiedene Territorien am Niederrhein und in Westfalen sah er sich mit Phänomenen der religiösen Pluralisierung konfrontiert, die viele seiner Zeitgenossen mit einer unheilvollen "Spaltung der Kirche" gleichsetzten.

Katholiken, Lutheraner und Reformierte, darüber hinaus auch Täufer und andere kleinere religiöse Gruppen versuchten auch in seinem Herrschaftsgebiet, jeweils ihren eigenen Vorstellungen von einer kirchlichen "Reformation" nachzugehen. Der Vortrag geht Fragen nach, welche Position dieser Herrscher dazu entwickelte und wie er versuchte, seine Länder angesichts einer durch den niederländischen Unabhängigkeitskrieg zunehmenden Gefahr vor Schaden zu bewahren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Herzog Wilhelm V. in Zeiten gewaltiger Umbrüche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.